• Header4.jpg
  • Header7.jpg
  • Racino Ebreichsdorf.jpg
  • Racino Front.jpg
  • 120409-323.JPG
  • Header11.jpg
  • Header10.jpg
  • Header9.jpg
  • Header3.jpg
  • Header5.jpg
  • Header8.jpg
  • Header6.jpg
  • Header2.jpg
  • Racino Haupteingang.jpg
  • Header1.jpg

Infos & Beiträge

Beitragsübersicht

1.Rennen - 1300 Meter Gras (Galopprennen) - Startzeit: 12:10

Snowboard (1)
konnte beim Lebensdebüt einen leichten Sieg in Bratislava erringen und endete am 29.08. im französischen Moulins als Dritter im Speed sehr gut, womit der Sieg wohl über sie führen wird. Crystal Night (2), Wonder Wood (3) und Marie (4) werden sich dahinter die Plätze ausmachen, wobei sich Crystal Light (2) auf ein weniger längerer Distanz ein bisschen wohler fühlen dürfte als Wonder Wood (3). Marie (4) ist noch ein unbeschriebenes Blatt kann aber das Debütanten-Gewicht als Vorteil gegenüber der zudem auf kürzeren Distanzen siegreichen Gegner.

Snowboard (1) - Crystal Night (2) - Wonder Wood (3)

Einschätzung: 1-2-3-4


2.Rennen - 2000 Meter Gras (Galopprennen) - Startzeit: 12:40

Inverted Swan (5)
kommt mit einem frischen Sieg aus Dresden an den Start und kann in diesem Amateurbewerb gleich einen weiteren hinzufügen. Saxana Grey (3) kommt ebenfalls siegreich an den Ablauf, gewann sie doch vor zweieinhalb Wochen im slowakischen Topolcianky recht leicht und sollte somit ebenso eine prominente Rolle spielen können. Reklama (6) konnte alle Lebensstarts in den Geldrängen beenden und ist somit unter den ersten Drei zu erwarten. Piet (4) hat keine aufregenden Ergebnisse im Angebot, kommt aber doch mit Starts von größeren französischen Rennbahnen an den Ablauf und kann durchaus für eine Überraschung sorgen. Aran (2) und Sirokovs (7) scheinen ein wenig chancenreicher als Iva Chance (1), der bei seinen bisherigen Lebensstarts stets im geschlagenen Feld gelandet war.

Inverted Swan (5) – Saxana Grey (3) – Reklama (6)

Einschätzung: 5-3-6-4-2-7-1


3.Rennen - 2140 Meter (Autostart) - Startzeit: 13:10

Bezaubernde Jeannie (7)
ist mit vier Siegen in Serie natürlich zu favorisieren, trifft allerdings auf gleich einige starke Gegner womit es mit einen weiteren Erfolg nicht leicht werden wird. Lucho F Boko (4) hat aktuell nicht die stärkste Form zur Hand, verkaufte sich bei seinem Sieg am 01.05. im Ebreichspark gegen sogar ein wenig stärkere Konkurrenz teuer und sollte somit starke Beachtung finden. Bollinger Mail (8) ist ein voller Erfolg in Ebreichsdorf zumeist auf Grund von Fehlern verwehrt geblieben, nach seinem eindrucksvollen Sieg zuletzt in Baden, zählt jedoch auch er zu den Sieganwärtern. Nicht unbeachtet lassen sollte man Delta Venus (3), die allerdings keine einfache Prüfung vor sich hat, allerdings heuer schon zahlreiche starke Vorstellungen absolviert hat und somit zumindest um ein besseres Geld eine gute Rolle spielen kann. Blue Solitaire (5) zeigte bei den letzten Auftritten in der Startphase das eine oder andere Mal Nerven, kommt sie glatt über die ersten Meter ist auch für sie einiges möglich. Hofburg (2) konnte beim Jahresdebüt mit einem Ehrenplatz einen guten Eindruck hinterlassen, bei den zwei darauffolgenden Starts allerdings nicht glänzen, womit sie sich von besserer Seite präsentieren muss. Grace du Bisson (6) ist wie die bei den letzten Auftritten um ein Platzgeld nicht unmöglich, hat allerdings keine ganz so leichte Aufgabe vor sich. The River H (1) kommt nach über einjähriger Pause erstmals wieder an den Ablauf und wird wohl nicht zu hart angefasst werden.

Bezaubernde Jeannie (7) – Lucho F Boko (4) – Bollinger Mail (8)

Einschätzung: 7-4-8-3-5-2-6-1


4.Rennen – 1300 Meter Gras (Galopprennen) – Startzeit: 13:40

Beau Massagot (2)
zeigte sich in Baden-Baden mit Rang vier wieder ein wenig an und kann als Bahnspezialist seinen Vorjahreserfolg durchaus wiederholen. Gray Touch (3) konnte beim letzten Starts in Bratislava nicht überzeugen, konnte aber über die letzten zwei Saisonen gerechnet ausreichend gute Leistungen zeigen die hier zu einem Top-3 Ergebnis reichen sollten. Manolla (7) konnte beim Start im tschechischen Most in einem gut besetzten Feld keine Rolle spielen, trifft es hier aber zumindest für ein Platzgeld passender an. Venus Victrix (6) hatte nach kurzer Pause wieder einen Anstart erhalten und sollte durch diesen gefördert weiter vorne mitmischen können. Just A Claim (5) muss sich von besserer Seite zeigen als bei den letzten Auftritten, sollte aber zumindest um eines der kleineren Gelder mitkämpfen. Rispetta (4) kommt nach einer Pause wieder an den Start, muss aber deutlich mehr bringen als beim letzten Start in Saarbrücken im Juni. Rasprava (1) war bei beiden Lebensstarts weit hinter dem Sieger eingekommen, vielleicht gelingt diesmal auf kürzere Wegstrecke jedoch eine Überraschung.

Beau Massagot (2) – Gray Touch (3) – Manolla (7)

Einschätzung: 2-3-7-6-5-4-1


5.Rennen – 1900 Meter Gras (Galopprennen) – Startzeit: 14:10

Thamna (3)
kann nach zahlreichen Platzierungen und schon einiger Rennerfahrung nun die Maidenschaft ablegen. Uroboros (5) zeigte sich bei den letzten Starts im Aufwärtstrend und ist durchaus auch ein Sieganwärter. Occasion (2) bringt sehr unterschiedliche Leistungen, kann bei guter Tagesverfassung aber durchaus als Erster im Ziel anschlagen. Beau Match (1) konnte sich bei den meisten der heurigen Starts in die Geldränge kämpfen, was auch in dieser Prüfung gelingen sollte. Rainier (4) ist als Debütant ein unbeschriebenes Blatt, der in diesem offenen Bewerb aber durchaus gleich eine bessere Rolle spielen kann. Werunka (6) war beim Lebensdebüt im Vorjahr auf deutlich kürzerer Distanz ohne Möglichkeiten, kann beim ersten Jahresstart aber durchaus verbessert vorgestellt werden. Bellary (7) konnte sich heuer noch gar nicht richtig in Szene setzen und muss eine deutliche Steigerung verraten.

Thamna (3) – Uroboros (5) – Occasion (2)

Einschätzung: 3-5-2-1-4-6-7


6.Rennen – 2140 Meter (Autostart) – Startzeit: 14:40

Black Money (6)
konnte bei den bisherigen Starts in den Zuchtrennen eine sehr gute Figur abgeben, womit der Sieg über den Cristal Money-Sohn führen sollte. Power Conway (7) ist in dieser Saison zwar noch kein Sieg geglückt, jedoch hatte er sich zuletzt beim zweiten Rang im „Hochstaffl-Gedenkrennen“ sehr stark präsentiert sodass nun ein voller Erfolg gelingen kann. Dieser wäre auch für den zuletzt immer stärker werdenden Giovanni Venus (5) fällig, der hier aber auf alle Fälle wieder unter die ersten Drei finden sollte. Agip (4) sollte sich auf der Ebreichsdorfer Bahn besser zurecht finden als in Baden und ist somit für eine Top-3 Platzierung ebenso gut. Angel Face (1) gewann zuletzt ihr erstes Rennen gleich in überlegener Manier, muss diese Leistung über die Mitteldistanz jedoch nun erst bestätigen. Ähnliches gilt für ACDC (3) die über die Sprintstrecke schon ordentliche Leistungen zeigen konnte, über die Mitteldistanz aber eine Steigerung verraten muss um ebenso prominent mitzumischen. Antonia O (2) hatte es in den bisherigen Jahrgangsvergleichen schwer und wird wie zuletzt eher um ein kleines Geld kämpfen.

Black Money (6) – Power Conway (7) – Giovanni Venus (5)

Einschätzung: 6-7-5-4-1-3-2


7.Rennen – 1800 Meter Gras (Galopprennen) – Startzeit: 15:10

Seeking Dickens (1)
kommt mit guten Platzierungen aus Frankreich an den Ablauf und hat gute Chancen zum ersten Jahressieg zu gelangen. Spring Time (3) kommt nach kurzer Pause wieder an den Start, gefiel bei den Auftritten im Bereich der heutigen Renndistanz mit einem Sieg und einer Top-3 Platzierung ausgezeichnet womit er sicherlich auch hier eine gute Figur abgeben wird. Juna Light (4) legte beim letzten Start in Topolcianky die Maidenschaft ab und kann gleich eine weitere Spitzenplatzierung holen. No Waltz (7) konnte bei den heurigen zwei Auftritten in Italien keine Rolle spielen, ist in dieser Prüfung aber wesentlich besser aufgehoben und sollte um ein besseres Geld mitmischen können. Whistledownthewind (6) konnte heuer noch nicht überzeugen, erinnert er sich nur halbwegs an die Vorjahresformen ist eine Überraschung nicht auszuschließen. Little Bighorn (5) startete gut in die Saison, konnte davon bei den letzten Starts allerdings nichts erkennen lassen und muss eine Steigerung verraten. Winsome Boy (2) pausierte seit dem Jahresdebüt im Mai, muss sich jedoch gegenüber der letzten Auftritte deutlich besser präsentieren um einen Geldgewinn mitnehmen zu können.

Seeking Dickens (1) - Spring Time (3) - Juna Light (4)

Einschätzung: 1-3-4-7-6-5-2


8.Rennen - 2140 Meter (Autostart) - Startzeit: 15:40

Hot Hulk (7)
kommt zwar nach einer Pause wieder an den Ablauf, zeigte heuer aber schon etliche gute Leistungen und sollte somit gute Siegaussichten besitzen. Dominator Venus (6) verkaufte sich bei seinen letzten Auftritten in starker Gesellschaft nicht so schlecht und konnte zudem in ähnlichen Bewerben heuer schon gewinnen womit auch er beste Chancen auf einen vollen Erfolg hat. Unforgettable (8) befindet sich sehr gut in Schuss wie die Platzgelder zeigen, und sollte daher abermals einen Top-3 Platz erobern können. Amigo Venus (4) konnte sich mit der Bahn in Ebreichsdorf noch nicht wirklich anfreunden, war sein bisher bestes Ergebnis doch ein vierter Rang den es zu verbessern gilt. Kiwi’s Rascal (5) war zwar heuer bisher nicht so siegreich wie in der Vorsaison, läuft aber dennoch wieder sehr ordentlich und sollte somit ebenfalls bei passenden Bedingungen Chancen auf eine bessere Prämie haben. Dallas Venus (1) muss sich gegenüber der letzten Starts doch steigern um gegen die hier starke Gegnerschaft einen besseren Geldgewinn holen zu können. Dream Gill (2) hat bei den letzten Auftritten ein wenig den Faden zu den doch bisher sehr ordentlichen Leistungen in dieser Saison verloren, kann aber ihre Startschnelligkeit und die günstige innere Nummer nutzen um wieder weiter vorne zu landen. Zanetti Venus (3) ist sicherlich nicht ohne Möglichkeiten, benötigt dafür allerdings ein passendes Rennen.

Hot Hulk (7) - Dominator Venus (6) - Unforgettable (8)

Einschätzung: 7-6-8-4-5-1-2-3


9.Rennen - 2140 Meter (Autostart) - Startzeit: 16:10

Royal Crown Venus (7)
befindet sich in guter Form und kann den längeren Ebreichsdorfer Einlauf zum vierten Jahressieg nutzen. Oklahoma Venus (1) hat eine gute Startnummer ausgefasst um bei zügigem Rennen im Speed zuzuschlagen. Ardo Goal (8) gewann in Baden in sehr gutem Stil und ist somit bei passendem Rennverlauf sicherlich abermals weit vorne mit von der Partie. Admiral Fuchs (10) wird es aus der zweiten Reihe mit einen Sieg schwer haben, befindet sich aber zumindest in derart guter Form sodass ein Platzgeld herausschauen sollte. Ella F (9) ist heuer sehr fehlerhaft unterwegs, kommt sie jedoch glatt über den Kurs, kann sie für eine Überraschung sorgen. Hannes Venus (4) trifft es ähnlich passender an als zuletzt in Berlin und bei den Starts vor dem Sieg am 31.07., womit er zumindest im Bereich eines Geldgewinnes mitmischen sollte. Titus (2) kann seinen starken Antritt nutzen um eine günstige Lage im Vordertreffen inne zu haben, und aus dieser heraus ein kleines Geld mitzunehmen. Vivien Venus (5) ist ein wenig ausser Form geraten und kann nur bei Steigerung weiter vorne landen. Grace Attack Venus (6) konnte zuletzt in Privatrennen kleinere Prämie ergattern, wird für ähnliche Geldgewinne allerdings in dieser Prüfung mehr zeigen müssen. Quinta (3) konnte über die Mitteldistanz heuer nur wenig zeigen und ist somit nur bei deutlicher Steigerung für eine Prämie möglich.

Royal Crown Venus (7) - Oklahoma Venus (1) - Ardo Goal (8)

Einschätzung: 7-1-8-10-9-4-2-5-6-3


10.Rennen - 1640 Meter (Autostart) - Startzeit: 16:40

Lady Cash AS (9)
versprang sich beim Lebensdebüt in Baden gleich im ersten Bogen, wirkte davor aber in Qualifikation und Probelauf sehr stark, sodass bei fehlerfreiem Rennen der Sieg über sie führen sollte. Lucky Luciano (2) konnte sich in Ebreichsdorf in guter Zeit qualifizieren, hatte dabei aber noch Reserven womit er gleich beim Lebensdebüt um den Sieg kämpfen kann. Jamaica Island (11) zeigte zweijährig in Quali und Probelauf schon schnelle Gänge konnte beim Jahresdebüt im Juni trotz schneller Zeit nicht ganz überzeugen, sollte aber bei glattem Gang hier ebenfalls gute Aussichten auf ein besseres Geld besitzen. Dream Lobell Venus (10) hat gegenüber der Konkurrenz schon den Vorteil einige Rennerfahrung gesammelt zu haben, womit ein Platzgeld in Reichweite scheint. Otta (3) zeigte sich zuletzt mit Rang zwei in Slowenien stark gesteigert und kann mit ähnlicher Leistung hier sicherlich eine gute Rolle spielen. Dilemma Bi (7) pausierte seit ihrem Lebensdebüt mit Rang fünf und kann nun nach der Pause gesteigert präsentiert werden um vielleicht diesmal um ein Platzgeld zu kämpfen. Daria (4) hat ihre Sache bei nicht so optimalen Bahnbedingungen in Wels recht gut erledigt, sodass sie durchaus gleich um eine Prämie mitmischen sollte. Flashlight CG (5) entspricht in den Arbeiten recht gut und sollte sich somit deutlich besser als in der Welser Qualifikation zeigen können um vielleicht beim Lebensdebüt zu überraschen. Enable (6) kommt nach einer Pause wieder an den Ablauf und kann sich in dieser durchaus weiterentwickelt haben um ihre guten Ansätze aus den Qualis bei glattem Gang in ein gutes Ergebnis umzusetzen. Lea Venus (1) zeigte sich in der Quali sehr unsicher und muss wie auch der heuer shcon öfter fehlerhafte Great Pretender (8) erst ohne Fehler über die Distanz kommen.

Lady Cash AS (9) - Lucky Luciano (2) - Jamaica Island (11)

Einschätzung: 9-2-11-10-3-7-4-5-6-1-8


11.Rennen - 2140 Meter (Autostart) - Startzeit: 17:10

Henri de Pari (3)
konnte bei zwei Starts zwei Siege in Ebreichsdorf landen und befindet sich mit Ausnahme der Galoppade zuletzt in Hochform womit bei fehlerfreiem Rennen der Sieg über ihn führt. Armando RS (4) kommt nach einer Pause wieder an den Ablauf, hat es aber in diesem Bewerb leichter als bei den letzten Starts war er doch stets in den Zucht- und Jahrgangsrennen am Ablauf gewesen, und sollte somit eine gute Figur abgeben können. Power Shaman (8) konnte bei seinen Auftritten nicht so recht überzeugen, gewann davor allerdings sechs Rennen in Serie, zwei davon hier im Ebreichspark, womit er sicherlich wieder besser entsprechen sollte. Varadero Venus (1) hat sich in gute Form gelaufen und kann die heuer erstmals günstige Ausgangslage nutzen um dort fortzusetzen wo er zuletzt aufgehört hat, also mit einer Top-3 Platzierung. Funny Rose Venus (10) hat ihre gute Form und zuletzt das Versagen der Favoriten zum ersten Jahressieg genutzt, muss diesmal allerdings aus der zweiten Reihe antreten, wird als eher um ein Platzgeld mitmischen. Brigitte Laksmy (7) kommt nach knapp viermonatiger Pause wieder an den Start, präsentierte sich in Ebreichsdorf aber zumeist von guter Seite, wodurch sie zumindest in die dotierten Ränge finden sollte. Pennywise (5) gefiel beim dritten Platz nach Pause am 20.08. nicht so schlecht, wird gegen die hier starke Gegnerschaft allerdings alles passend benötigen um weiter vorne landen zu können. Troja (2) agierte bei den letzten Starts stets unglücklich und kann bei passenden Bedingungen überraschen. Power Uno (9) kommt nach fast einjähriger Pause wieder an den Ablauf und wird daher ein ruhiges Aufbaurennen erhalten. Nadi Venus (6) konnte beim vierten Rang im „Freunde-Bewerb“ nicht so schlecht gefallen, trifft es hier allerdings nicht leicht an und wird eine Steigerung verraten müssen um eine Prämie ergattern zu können.

Henri de Pari (3) - Armando RS (4) - Power Shaman (8)

Einschätzung: 3-4-8-1-10-7-5-2-9-6


12.Rennen - 2140 Meter (Autostart) - Startzeit: 17:40

Charmy Charly AS (1)
war der Aufgabe im Super Trot-Cup Finale nicht gewachsen, sollte auf heimischer Zuchtrennebene aber umgehend wieder auf die Siegerstraße zurückkehren, muss er wohl doch einzig Jahrgangs-Dauerrivalen Shining Star (8) abwehren. Dieser konnte bei den letzten Auftritten auf Grund von Behinderungen, schlechten Rennverläufen bzw. zuletzt einem Fehler nun schon drei Mal nicht überzeugen, sollte in diesem Autostartbewerb auf Jahrgangsebene allerdings wieder deutlich stärker agieren. Fortuna Venus (5) holte in nahezu allen Jahrgangsrennen den dritten Platz hinter den beiden Favoriten und sollte auch diesmal wieder eine heiße Platzanwärterin sein. Lewis Kronos (4) sollte sich in aktueller Form ebenfalls um ein Platzgeld einschalten können, gefiel er doch bei den letzten Auftritten mit jeweils sehr starken Speedleistungen. Flair Venus (2) verkaufte sich bei den letzten Starts stets teuer und kann wie im „Hochstaffl“ ihrerseits um ein Platzgeld kämpfen. Donata Victory (3) hat mit Ausnahme dem Ehrenplatz am 29.05. heuer noch immer nicht richtig in die Spur gefunden, und kommt somit für ein kleineres Geld in Frage. Joana (7) hat wie bei den letzten Prüfungen eine schwere Aufgabe vor sich, ist für eine kleine Prämie aber nicht komplett auszuschließen. Ähnliches gilt für Be Happy Now (6), die allerdings auf Grund der äußeren Startnummer alles passend benötigt.

Charmy Charly AS (1) - Shining Star (8) - Fortuna Venus (5)

Einschätzung: 1-8-5-4-2-3-7-6


13.Rennen - 2200 Meter Gras (154. Österreichisches Galopper-Derby) - Startzeit: 18:10

Walking´on the Sun (3)
überzeugte bei den Erfolgen in Meran und wird sich mit dem ebenso in Italien vorbereiteten Lagomago (7) den Sieg ausmachen. Regi Csibesz (6) war im ungarischen Derby nicht so weit weg vom Sieger und erzielte davor und danach zum ungarischen Derby-Favorit Black Pepper gute Platzierungen womit er hier sicherlich auch weit vorne angetroffen werden kann. Anonymous (8) geann heuer einen Bewerb in München und holte sowohl im französischen Dieppe wie auch in Baden-Baden in starker Garnitur vierte Plätze, womit es gemeinsam mit dem österreichischen Vertreter Vadirum (1) um ein Platzgeld gehen sollte. Ghost Sts (5) gefiel zuletzt in Budapest in einem besser dotierten hinter der haushohen Favoritin Dariya nicht so schlecht und kann bei günstiger Position unterwegs durchaus auch eine bessere Prämie abbekommen. Le Duc (2) versuchte sich in Chantilly und zuletzt in Deauville in Quintè-Rennen endete zuletzt vom Ende des Feldes kommend nicht so schlecht womit bei schneller Pace im Speed eine Überraschung nicht ganz unmöglich ist. Apollon (4) versuchte sich sowohl im tschechischen als auch im slowakischen Derby ohne jeglichen Erfolg und wird es auch in seinem dritten Derby in Serie nicht leicht haben.

Walking’on the Sun (3) - Lagomago (7) - Regi Csibesz (6)

Einschätzung: 3-7-6-8-5-1-2-4


14.Rennen - 2140 Meter (Autostart) - Startzeit: 18:40 - PMU Premium Race 1

Lambo Fortuna (2)
ist hier leicht zu favorisieren, endete er doch zuletzt in Baden sehr stark womit ihn der längere Ebreichsdorfer Einlauf diesmal durchaus zum Sieg verhelfen könnte. Lindsay Venus (1) hat bei fehlerfreiem Rennen bisher noch nichts falsch gemacht und hat ebenfalls gute Aussichten auf den Sieg. Onyx (5) war bei seinen bisherigen Starts in dieser Saison in Slowenien nicht zu schlagen, versprang sich allerdings in Baden und will nun hier in Ebreichsdorf diese negative Österreich-Form mit dem fünften Sieg in diesem Jahr vergessen machen. Modern Muscle Hill (3) versprang sich nach seinem eindrucksvollen Badener Sieg zuletzt in München zu Beginn des Einlaufes mit Aussichten auf ein Platzgeld, womit er fehlerfrei auch hier weit vorne mitmischen sollte. Aufunddavon (8) hat eine schlechte Ausgangslage und ist somit auf ein wenig Rennglück angewiesen, kann dann aber durchaus um ein besseres Geld mit von der Partie sein. Dancing Star Venus (7) zeigte sich bei den letzten Starts im Aufwärtstrend und kann hier durchaus wieder ein besseres Geld mitnehmen. Major Viking (9) hat mit der äußersten Startnummer nicht gerade gute Aussichten auf eine passende Position unterwegs, und benötigt daher alles optimal um ganz weit vorne dabei zu sein. Gold Eagle (4) konnte über die Kurzstrecke schon gute Leistungen bringen, muss sich über die Mitteldistanz allerdings noch ein wenig steigern um weiter vorne mitmischen zu können. Trymybest Venus (10) läuft zumeist treu um kleinere Gelder, hat es in dieser doch sehr gut besetzten Prüfung allerdings auch dafür schwer. Paloma Venus (6) muss deutlich mehr zeigen als bei den letzten Starts um hier etwas Zählbares in den Stall mitnehmen zu können. Iloma de Keryann (11) hat bei den beiden bisherigen Österreich-Starts noch keinen brauchbaren Ansatz gezeigt und ist daher krasse Außenseiterin.

Lambo Fortuna (2) - Lindsay Venus (1) - Onyx (5)

Einschätzung: 2-1-5-3-8-7-9-4-10-6-11


15.Rennen - 2660 Meter (Bänderstart) - Startzeit: 19:20 - PMU Premium Race 2

Pferde 1-5: 2660 Meter; Pferde 6-8: 2680 Meter; Pferd 9: 2700 Meter

My Kronos Venus (1)
befindet sich in Hochform und ist drauf und dran den vierten Sieg in Serie zu feiern. Der aus einer Pause kommende Xaver Venus (5) zeigte sich bei den bisherigen Auftritten in dieser Saison in sehr guter Gesellschaft stark und gilt als erster Herausforderer für den Favoriten. Hulk Venus (6) ist ein Muster an Beständigkeit und sollte wie bei den letzten Starts eine sehr gute Rolle spielen können und wieder unter den ersten Drei landen. Kronos Vivienne (4) gefiel bei ihren Auftritten in Berlin sehr gut, ging es dort doch gegen sehr starke Gegnerschaft, wodurch sie zumindest um ein Platzgeld gute Chancen anmeldet. King of the World (9) geht mit hoher Zulage in den Bewerb, kann allerdings bei passendem Zugpferd und günstiger Lage unterwegs eine bessere Prämie erobern. Stravinskij Bigi (7) streut heuer immer wieder fehlerhafte Auftritte ein, kommt er glatt über den Kurs sollte er jedoch eines der besseren Gelder anvisieren können. Rolando Venus (8) hat es mit der Zulage nicht einfach, kann aber auf Grund seines schnellen Antritts rasch eine günstige Position vorfinden um zumindest ein kleines Geld zu holen. Justice (2) hat wie bei den letzten Starts eine schwere Aufgabe vor sich und gilt als einer der Außenseiter des Rennens. Ladi Venus (3) hat es mit sehr starker Konkurrenz zu tun und ist nur schwer für eine bessere Platzierung vorstellbar.

My Kronos Venus (1) - Xaver Venus (5) - Hulk Venus (6)

Einschätzung: 1-5-6-4-9-7-8-2-3


16.Rennen - 2140 Meter (Autostart) - Startzeit: 19:50 - PMU Premium Race 3

Jasmine Dragon (1)
gewann beim Österreich-Debüt sehr sicher und kann gleich einen weiteren und überhaupt den vierten Sieg in Folge feiern. How Nice S.R. (3) wird diesmal aber versuchen ihrerseits an die Spitze zu gelangen um wie in der Vorwoche von vorne das Rennen zu diktieren und so den Spieß gegenüber dem letzten Aufeinandertreffen am 24.08. umzudrehen. Virgil Venus (2) befindet sich in sehr starker Verfassung und wird ein mögliches Windschattenrennen dahinter versuchen auszunutzen um sich seinerseits zum dritten Sieg in Serie zu gelangen. Aaron (7) wirkte bei den letzten Auftritten nicht voll auf der Höhe und ist sicher hier in Ebreichsdorf zudem besser aufgehoben als in Baden, womit er in der Siegfrage nicht unbeachtet gelassen werden sollte. Bleu Roi (6) liefert heuer stets sehr gute Leistungen ab, ist aber wie bei den letzten Starts eher als Platzanwärter zu sehen. Rammstein (5) hat heuer zwar immer wieder Geldgewinne holen können, ist allerdings nicht in so starker Form wie die letzten beiden Saisonen womit er wie bei den letzten Auftritten um ein kleineres Geld kämpfen wird. Bitter Lemon (4) konnte bei den letzten Starts nicht ganz überzeugen und muss sich daher gesteigert zeigen um ein besseres Geld mitnehmen zu können. Copernikus (8) hat es bisher noch kein einziges Mal fehlerfrei über die Distanz geschafft und kann nur bei glattem Gang weiter vorne angetroffen werden.

Jasmine Dragon (1) - How Nice S.R. (3) - Virgil Venus (2)

Einschätzung: 1-3-2-7-6-5-4-8


17.Rennen - 2140 Meter (Bänderstart) - Startzeit: 20:20 - PMU Premium Race 4

Pferde 1-2: 2140 Meter; Pferde 3-5: 2160 Meter; Pferde 6-8: 2180 Meter

Esebio d’Ourville (3)
versprang sich in Berlin-Mariendorf mit der Führung im Einlauf und zeigte heuer überhaupt schon sehr starke Leistungen und ist von der Ausgangslage her für den vierten Jahressieg gut. Dragon Darche (8) konnte am 05.06. eine ähnliche Prüfung für sich entscheiden, benötigt hierfür gegen den leicht zu favorisierenden Esebio d’Ourville allerdings ein gutes Zugpferd um diesen bezwingen zu können. Gralyne du Glanon (2) pausierte seit ihrem Sieg am 01.05., steht jedoch günstig im Bewerb um gleich nach der Pause wieder um einen vollen Erfolg zu kämpfen. Heros de Bry (1) verfügt über enormes Laufvermögen, schadete sich jedoch durch seine Fehleranfälligkeit immer wieder, kann bei glattem Gang dann aber für die Favoriten gefährlich werden. DJ D’Urfist (7) ist ein wenig ausser Form geraten, womit die 40 Meter Zulage keine leichte Aufgabe darstellen, ein Platzgeld bei ganz optimalen Bedingungen aber durchaus möglich ist. Brador (6) steht gegenüber seinem letzten Auftritt gleich um 40 Meter schlechter postiert und wird es somit auch für einen kleinen Geldgewinn nicht leicht haben. Fantastic Chalerie (4) befindet sich zwar in guter Form, hat es hier allerdings mit deutlich stärkerer Konkurrenz als zuletzt zu tun. Dominik (5) konnte mit seinem heutigen Steuermann schon das eine oder andere Mal überraschen, hat es mit der Ausgangslage mit 20 Meter Zulage allerdings sehr schwer.

Esebio d’Ourville (3) - Dragon Darche (8) - Gralyne du Glanon (2)

Einschätzung: 3-8-2-1-7-6-4-5