• Header3.jpg
  • 120409-323.JPG
  • Header10.jpg
  • Header5.jpg
  • Header11.jpg
  • Racino Front.jpg
  • Header2.jpg
  • Header7.jpg
  • Header8.jpg
  • Racino Ebreichsdorf.jpg
  • Header6.jpg
  • Header9.jpg
  • Racino Haupteingang.jpg
  • Header4.jpg
  • Header1.jpg

Infos & Beiträge

Beitragsübersicht

1.Rennen – 2640 Meter (Autostart) – Startzeit: 11:35 – PMU Premium Race 1

Lawrence Boko (6) hatte bei seinem Österreich-Debüt beim AROC Gastrenntag in Baden ein wenig Rennpech gefiel aber bereits dort mit Rang drei und ließ mit deutlich besseren Rennverläufen Siege in der Krieau und München-Daglfing in jeweils souveräner Manier folgen womit er diesmal den dritten Sieg in Serie holen will. Dies will jedoch der bei seinem ersten Österreich-Start gleich siegreich vorgestellte Tequila Trot (5) vermeiden, der auf der heutigen Distanz – allerdings aus den Bändern heraus – mit starker Schlusshalben in tollem Stil gewinnen konnte, somit hat er Lust auf mehr tolle Leistungen gemacht hat und kann Lawrence Boko das Leben durchaus schwer machen wird. Kytana (3) kommt mit einem frischen Sieg aus Bayern angereist, wird es gegen die beiden zuvor genannten Pferde allerdings nicht einfach haben gilt jedoch glattgehend ebenso als Top-3 Anwärterin. Faster than Usain (4) kann in einem möglicherweise zügig gestalteten Rennen im Speed zu einem Platzgeld gelangen, zeigte er doch mit seinem heutigen Steuermann fast die besten Leistungen in dieser Saison. Giovanni Venus (7) hat es für ganz vorne ähnlich schwer wie zuletzt, ist aber zumindest von der Ausgangslage und den noch nicht erwähnten Gegnern besser untergekommen als beim Start am Hunyady-Tag womit zumindest ein kleines Geld in Reichweite sein sollte. Bollinger Mail (9) kommt nach mehr als dreimonatiger Pause wieder an den Ablauf und wird glatter Gang vorausgesetzt ebenso um eine kleinere Prämie mitmischen. Ambras Vici (2) hat eine wenig bessere Startnummer als bei den letzten Starts ausgefasst, hat es aber mit sehr starker Konkurrenz zu tun. Vitesse Kronos RZ (1) hat wie auch Lady Lucie (8) eine recht schwere Aufgabe ausgefasst womit für mehr als die „Grundprämien“ alles optimal ablaufen muss.

Lawrence Boko (6) – Tequila Trot (5) – Kytana (3)

Einschätzung: 6-5-3-4-7-9-2-1-8


2.Rennen – 2140 Meter (Autostart) – Startzeit: 12:05 – PMU Premium Race 2

CS Vendetta (3)
läuft seinen ersten vollen Erfolg bisher noch hinterher, sollte nach den zwei starken Ehrenplätzen zuletzt aber nun zum Sieg anstehen. Violet F (6) verkauft sich bei den letzten Starts in München mit jeweils Top-3 Platzierungen sehr gut und sollte auch beim zweiten Österreich-Start – der erste war ein Sieg in Baden – abermals prominent platzieren können. Dancing Star Venus (7) läuft in sehr starker Verfassung, und sollte bei passendem Rennverlauf wieder weit vorne zu finden sein.  Orlandos Angel Z (4) versprang sich in Budapest in der Anfangsphase, zeigte davor aber sehr gute Vorstellungen und ist ebenso eine Anwärterin auf eine bessere Prämie. One Hell of a Ride (5) befindet sich wie das zuvor genannte Quartett bestens in Schuss und kann wie zuletzt um ein Platzgeld kämpfen. Bold Eagle San (10) hat aus der zweiten Startreihe eine schwere Aufgabe und wird alles ideal antreffen müssen um weiter vorne zu landen. Gamin de Bertrange (8) konnte bei einigen Starts in Österreich heuer auch schon gute Platzierungen erringen, trifft es in diesem Bewerb aber nicht leicht an und ist daher eher nur Kandidat für ein kleineres Geld. Power Classic (2) brachte bei den letzten Starts sehr unterschiedliche Leistungen, kann aber vielleicht die günstige Startnummer für eine Überraschung nutzen. Kommaar Well (1) muss mehr zeigen als bei den letzten beiden Auftritten um weiter vorne landen zu können. Top Secret J (9) wird sich gegenüber der letzten Starts in Budapest und Bravantice gesteigert zeigen müssen um seine Chancen zu wahren.

CS Vendetta (3) – Violet F (6) – Dancing Star Venus (7)

Einschätzung: 3-6-7-4-5-10-8-2-1-9


3.Rennen – 2140 Meter (Autostart) – Startzeit: 12:35 – PMU Premium Race 3

Abacco’s Prime (9)
war zuletzt im Flieger Derby ohne freie Fahrt mit einigen Reserven, gefiel davor mit guten Geldgewinnen in den anderen Zuchtrennen und sollte trotz schlechter Ausgangslage gute Chancen auf den dritten Jahressieg besitzen waren doch die Leistungen bei den letzten Auftritten sehr stark. Höwings Adler (10) gewann nach längerer Pause in Wels in überlegener Haltung und mit Reserven, hat es diesmal schwerer sollte aber durch dieses Rennen gefördert sein und ist wohl als erster Herausforderer zu sehen. Versace Venus (11) befindet sich in Hochform und gewann am Hunyady-Tag trotz aufwendigen Rennverlauf in zweiter Spur ohne Führpferd in neuem Lebensrekord, hat es mit den genannten Pferden zwar mit starker Konkurrenz zu tun, sollte aber zumindest unter den ersten Drei zu finden sein. Daria (8) war beim vierten Platz ohne freie Fahrt gewesen und gefiel überhaupt bei ihren letzten Starts ausgezeichnet, womit sie bei passenden Bedingungen durchaus ein besseres Geld mitnehmen kann. Garcia (4) hat wie in Wels keine leichte Prüfung vor sich, zeigte sich jedoch bei den letzten zwei Auftritten sehr stark und hat bei idealen Bedingungen mit Sicherheit auch Möglichkeiten auf einen besseren Geldgewinn. Look At Me (2) zeigte bei seinem ersten Lebenssieg endlich einmal sein Können, ist durch diesen Erfolg jedoch auch nun in anderer Gewinnklasse unterwegs und muss sich hier erst einmal beweisen. Angel Face (7) verfügt über genügend Schnelligkeit um ein besseres Geld mitzunehmen, muss dafür jedoch ein fehlerfreies Rennen zeigen. Lindsay Venus (6) sollte die Mitteldistanz ein wenig mehr entgegenkommen, jedoch ist sie auf ein schnelles Rennen angewiesen um vielleicht im Speed zu überraschen. Krypton (1) konnte sich mit der Welser Bahn noch nicht richtig anfreunden, war er doch weit von der Siegform vom AROC Gastrenntag in Baden entfernt, wird es aber auch mit ähnlicher Leistung wie beim Sieg schwer haben trifft er doch auf sehr starke Gegnerschaft. Vasco Venus (12) konnte bei den letzten Starts sehr gut gefallen, geht jedoch mit schlechter Ausgangslage in ein sehr stark besetztes Rennen, womit es selbst für einen besseren Geldrang nicht leicht werden wird. Rubino (3) ist auf der Kurzstrecke deutlich besser aufgehoben und trifft zudem auf wohl zu starke Konkurrenz. Spectra (5) ist mit ähnlicher Leistung wie bei den letzten Starts hier nur krasse Außenseiterin.

Abacco’s Prime (9) – Höwings Adler (10) – Versace Venus (11)

Einschätzung: 9-10-11-8-4-2-7-6-1-12-3-5


4.Rennen – 2140 Meter (Bänderstart) – Startzeit: 13:05 – PMU Premium Race 4

Pferde 1-8: 2140 Meter; Pferde 9-10: 2160 Meter

Shining Star (8)
hat zwar keine ideale Ausgangslage im Band, trifft jedoch eine lösbare Aufgabe vor um seinen siebenten Jahreserfolg zu feiern. Casino Royale (1) in zu starker Gesellschaft unterwegs, kann mit der guten Ausgangslage in diesem Bewerb aber wieder unter den ersten Drei zu finden sein. How Nice S.R. (3) ist bei den Bänderstartbewerben ein wenig heikler in der Anfangsphase, findet sie gut ins Rennen sollte sie jedoch ebenso gute Chancen auf eine Top-3 Platzierung haben. Twigs Got U. (9) kann bei glattem Gang und zügigen Tempo trotz der Zulage um ein Platzgeld kämpfen, gefiel er doch beim dritten Rang am 01.10. im Speed sehr gut. Cashback Pellini (10) kommt nach einer Pause an den Ablauf und wird für eine Platzierung ganz weit vorne dieses Rennen noch benötigen, sollte aber zumindest in den Kombinationen für die Viererwette Berücksichtigung finden. Remus Eck (5) gefiel mit Platzierungen in Gröbming, Bad Ischl und auch in Baden recht gut und sollte bei passendem Rennverlauf für ein besseres Geld nicht abgeschrieben werden. Juliano Mo (7) befindet sich in sehr guter Form, hat jedoch eine nicht so günstige Startnummer ausgefasst und muss daher wie beim Sieg zuletzt alles optimal antreffen um wieder überraschen zu können. Virgil Venus (2) erkämpfte sich bei den letzten zwei Starts trotz nicht idealer Rennverläufe kleinere Geldgewinne und ist somit für einen solchen auch diesmal nicht unmöglich. Aaron (CZ) (4) zeigte sich beim vierten Rang wieder leicht im Aufwärtstrend und kann abermals ein kleines Geld anvisieren. Mariah’s Baby K.V. (6) wird sich ein wenig von besserer Seite zeigen müssen als bei den letzten zwei Starts um eine bessere Prämie holen zu können.

Shining Star (8) – Casino Royale (1) – How Nice S.R. (3)

Einschätzung: 8-1-3-9-10-5-7-2-4-6


5.Rennen – 2140 Meter (Bänderstart) – Startzeit: 13:35

Pferde 1-2: 2140 Meter; Pferde 3-7: 2160 Meter; Pferde 8-9: 2180 Meter

Hot Hulk (6)
zeigte sich nach der Pause mit Rang zwei und zuletzt den Sieg ganz stark und sollte abermals um den Sieg kämpfen. Wotan Casei (7) hatte es am Hunyady-Tag in seiner Gewinnklasse mit dem Rennen in zweiter Spur zu aufwendig, ließ aber erst sehr spät nach womit lediglich das Ergebnis nicht jedoch die Leistung schlecht waren und er somit in diesem Bewerb über gute Siegaussichten verfügen sollte. Juwel Venus (5) ist derzeit sehr fehleranfällig unterwegs, kann er sich seine Unsicherheiten verkneifen hat er durchaus das Laufvermögen die beiden zuvor genannten Pferde zu bezwingen. Hulk Venus (9) liefert immer gute Leistungen ab, hat es jedoch gegen das Favoriten-Trio mit der Zulage für ganz nach vorne wohl zu schwer, kann aber zumindest eine Schwäche der Konkurrenz für ein Platzgeld nutzen. Chac Pipe BMG (3) läuft stets treu in die Platzränge, hat hier allerdings doch eine sehr schwere Aufgabe vor sich und hat es selbst für eine kleinere Prämie diesmal nicht ganz so leicht. Magic Paradis (4) war bei den letzten Rennen fehlerhaft unterwegs, wird in dieser Prüfung aber selbst bei glattem Gang wohl eher nur um ein kleineres Geld kämpfen können. Folies Bergère (8) muss mehr zeigen als bei seinen letzten zwei Starts um mit der hohen Zulage etwas ausrichten zu können. Scarlet Lavie (2) läuft zwar in nicht so schlechter Form, wird es aber wie Bandgefährtin Ladi Venus (1) trotz des Startplatzes von der Grunddistanz gegen die sie jagende Konkurrenz wohl zu schwer haben.

Hot Hulk (6) – Wotan Casei (7) – Juwel Venus (5)

Einschätzung: 6-7-5-9-3-4-8-2-1


6.Rennen – 2140 Meter (Autostart – AROC Derby) – Startzeit: 14:05

Mona Lisa Venus (8)
ist in Zucht- oder Jahrgangsrennen noch ohne Niederlage und daher die klare Favoritin in diesem letzten Zuchtrennen des Jahres. Muscle Magic (5) gefiel bei seinen zweiten Plätzen in den Zuchtrennen hinter der Favoritin und gilt daher als erster Herausforderer. Power Hill (2) sollte durch den letzten Start gefördert sein um diesmal den Weg in die Top-3 zu finden. Dilara Venus (4) hatte bei den letzten beiden Starts den Rennverlauf nicht gerade auf ihrer Seite und ist bei besseren Bedingungen für ein Platzgeld gut. Chiara Venus (1) kann mit der innersten Startnummer eine gute Lage vorfinden um den überraschenden dritten Platz von zuletzt zu wiederholen. Financial Times (6) hat es allein schon wegen der Startnummer für eine Top-3 Platzierung zu schwer, sollte aber wie im „Poschacher“ um ein kleineres Geld kämpfen können. Kiwi’s Starry Sky (3) hat nach gesundheitlichen Problemen im Sommer seine gute Form verloren und muss sich deutlich stärker zeigen wieder um bessere Geldgewinne kämpfen zu können. Vita Venus (7) wird sich ein wenig steigern müssen um in diesem Zuchtbewerb eine Prämie mitnehmen zu können.

Mona Lisa Venus (8) – Muscle Magic (5) – Power Hill (2)

Einschätzung: 8-5-2-4-1-6-3-7


7.Rennen – 1640 Meter (Autostart) – Startzeit: 14:35

Power Adam (5)
war nach kurzer Pause wieder am Ablauf zu sehen gewesen und sollte durch dieses Rennen gefördert in dieser für ihn sicherlich passenden Prüfungen zum ersten Jahressieg gelangen zu können. Dagegen wird aber sicherlich der zuletzt in neuem Lebensrekord auf Platz zwei eingekommene Aufunddavon (4) etwas haben, der mit ähnlicher Leistung seinerseits heuer erstmals als Sieger in den Stall zurückkehren kann. Ghost (10) hat zwar den Nachteil der zweiten Startreihe, gefiel bei den letzten Starts aber deutlich besser als bei den Auftritten in der ersten Jahreshälfte und ist in dieser Form weit vorne zu erwarten. Emerald (1) kann die günstige innerste Startnummer für ein ideales Rennen nutzen um wie zuletzt ein kleines Geld mitzunehmen. Shun Eck (2) war zuletzt in starker Gesellschaft ohne Chance auf eine vordere Platzierung, sollte mit der guten Ausgangslage und diesmal sicherlich wieder bisschen passenderer Gegnerschaft aber Chancen auf eine bessere Prämie haben. Troja (6) agierte bei den letzten Starts aus verschiedensten Gründen unglücklich und hat ein schlechteres Formenbild als die Leistung eigentlich waren, womit er für eine Überraschung nicht auszuschließen ist. Heros de Bry (7) gefiel beim Ehrenplatz zuletzt in Wels nach längerer Zeit wieder recht gut und ist bei Bestätigung dieser Vorstellung auch hier für eine Prämie möglich. Estabano (3) läuft seine stärksten Rennen auf der Sprintstrecke, hat es allerdings mit sehr starker Konkurrenz zu tun. Pennywise (8) hat eine nicht so günstige Startnummer ausgefasst und muss daher auf ein wenig Rennglück hoffen um vorne mitzumischen. Star Force One (9) kommt nach Pause wieder an den Ablauf, muss sich aber von deutlich besserer Seite als bei den letzten Starts zeigen um Chancen auf eine Prämie haben zu wollen.

Power Adam (5) – Aufunddavon (4) – Ghost (10)

Einschätzung: 5-4-10-1-2-6-7-3-8-9


8.Rennen – 2140 Meter (Autostart) – Startzeit: 15:05

Power Winner (3)
gewann heuer schon zwei Rennen in überlegener Manier und sollte bei glattem Gang abermals über gute Siegaussichten verfügen. Joe Cocker (7) zeigte sich bei den letzten Starts stetig gesteigert und kann in dieser Form zum ersten Lebenserfolg gelangen. Karantaine (2) gefiel nach Startfehler noch mit guter Speedleistung und sollte bei endlich einmal passenden Bedingungen unter den ersten Drei zu finden sein. Knowu Cucu (1) ließ beim dritten Platz gegenüber der Leistungen im ersten Halbjahr eine klare Steigerung erkennen und ist bei weiterer Verbesserung für eine bessere Prämie vorstellbar. Times Square (8) gewann in Baden mit der diesmaligen Fahrerin und sollte somit auch hier wieder um ein besseres Geld mitmischen können sofern er glatt über den Kurs findet. Oh Cara Mia PS (5) kam mit deutlicher Steigerung zu Rang vier, muss diese Leistung jedoch über die Mitteldistanz erst bestätigen. In  A Gadda Da Vida (6) konnte bei ihren Starts in dieser Saison die Erwartungen noch nicht wirklich erfüllen, kann nun nach Pause aber gesteigert laufen. Alice (4) hat es wie bei den letzten Starts sehr schwer und ist abermals als krasse Außenseiterin am Ablauf.

Power Winner (3) – Joe Cocker (7) – Karantaine (2)

Einschätzung: 3-7-2-1-8-5-6-4


9.Rennen – 2140 Meter (Autostart) – Startzeit: 15:35

Madness (7)
findet es wie bei seinen Siegen recht passend vor und hat gute Chancen den vierten Jahreserfolg zu feiern. No Gelt Face (4) sollte sich wieder um die Führung durchsetzen und gilt am ehesten als Herausforderer. Hidalgo Love TF (1) gefiel in Wels zuletzt mit guter Speedleistung und ist bei Bestätigung dieser Vorstellung diesmal unter den ersten Drei zu finden. Seppi Barosso (5) sollte im Bereich der Ränge drei bis fünf zu finden sein. Sulley (2) war zuletzt nach längerer Pause am Ablauf und ist durch diesen Start gefördert diesmal möglicherweise weiter vorne zu finden. Dandy Venus (6) ist ein schneller aber auch fehleranfälliger Patron und muss erst glatt über den Kurs finden, kann dann jedoch für eine Überraschung sorgen. Gift Greenwood (3) hat keine leichte Aufgabe vor sich, ist jedoch eigentlich im Sulky sehr trabsicher und kann daher ein kleines Geld mitnehmen.

Madness (7) – No Gelt Face (4) – Hidalgo Love TF (1)

Einschätzung: 7-4-1-5-2-6-3