• 120409-323.JPG
  • Header5.jpg
  • Racino Front.jpg
  • Header6.jpg
  • Header4.jpg
  • Header9.jpg
  • Header1.jpg
  • Racino Haupteingang.jpg
  • Header11.jpg
  • Header8.jpg
  • Header7.jpg
  • Racino Ebreichsdorf.jpg
  • Header10.jpg
  • Header3.jpg
  • Header2.jpg

Infos & Beiträge

Beitragsübersicht

1.Rennen – 2140 Meter (Bänderstart) – Startzeit: 11:30

Pferde 1-2: 2140 Meter; Pferde 3-6: 2160 Meter; Pferd 7: 2180 Meter; Pferde 8-9: 2200 Meter

Eleven des Plans (7) zeigte sich in Berlin nach Startfehler mit starker Speedleistung beim Ehrenplatz ganz stark und ist fehlerfrei wohl das zu schlagende Pferd. Ami du Pressoir (9) muss viel Vorgabe leisten, gefiel bei seinen Siegen jedoch sodass er den aus Deutschland anreisenden Eleven des Plans wohl am ehesten gefährden kann. Elite de la Vitard (2) versprang in Baden einen sicheren zweiten Platz, sollte glattgehend die günstige Ausgangslage jedoch für ein gutes Geld nutzen. Bonheur du Vivier (8) hat mit der hohen Zulage eine schwere Aufgabe vor sich, kann bei günstigem Rennverlauf aber dennoch um ein Platzgeld mitmischen. Vinicio (6) kommt nach längerer Pause an den Ablauf, kann aber dennoch gleich um ein kleines Geld mitmischen. Fangio d’Hermine (1) patzte zuletzt unterwegs und verpasste somit die Chance auf ein Platzgeld, konnte aber den kleinen Ansatz von davor bestätigen um abermals in die dotierten Ränge zu gelangen. D Day du Rochy (3) hat diesmal eine bisschen schwerere Aufgabe als zuletzt vor sich und wird daher eher nur um ein kleines Geld kämpfen. Boogie Pat (4) konnte heuer noch nicht überzeugen und auch Danse le Rock (5) muss eine deutliche Steigerung verraten um eine Prämie ergattern zu können.

Eleven des Plans (7) – Ami du Pressoir (9) – Elite de la Vitard (2)

Einschätzung: 7-9-2-8-6-1-3-4-5


2.Rennen – 1640 Meter (Autostart) – Startzeit: 12:15

Oscar de Jan R (4)
konnte umgehend die Maidenschaft ablegen und kann gleich ein weiteres Mal siegreich bleiben. Santiano Viking (5) gefiel vom Stil her in der Qualifikation sehr gut und machte den Eindruck noch einige Reserven aufwarten zu können, womit er durchaus um den Sieg mitkämpfen kann. Pennywise (6) konnte auf Grund von Galoppaden sein Laufvermögen noch nicht unter Beweis stellen, sollte auf der größeren Bahn in Ebreichsdorf aber glattgehend sehr weit vorne landen. Ole Olsen (10) holte zuletzt in Berlin-Karlshorst einen dritten Platz und ist auch in dieser Prfungfür ein Platzgeld gut. How Nice S.R. (7) zeigte eine sehr ordentliche Quali, wird jedoch auf Grund der äusseren Startnummer alles passend benötigen um in die Top-3 zu gelangen. Desire BR (8) gefiel mit guter Schlussleistung und kann abermals einen Geldgewinn mit in den Stall nehmen. Magic Paradis (1) muss sich gegenüber der Quali gesteigert präsentieren um gleich bei seiner Premiere ein besseres Geld mitzunehmen. Admiral Fuchs (9) zeigte schon Laufvermögen an, muss sich jedoch fehlerfrei zeigen um in die dotierten Ränge gelangen zu können. Glide Affair (3) muss sich von deutlich besserer Seite zeigen als bei den letzten Auftritten. Die zuletzt in Altheim debütierende Tammy Wynette (2) muss ebenso deutlich mehr zeigen um in die Geldränge zu finden.

Oscar de Jan R (4) – Santiano Viking (5) – Pennnywise (6)

Einschätzung: 4-5-6-10-7-8-1-9-3-2


3.Rennen – 1650 Meter/Gras (Galopprennen) – Startzeit: 12:45

Sareia (2)
kommt mit einem frischen Sieg aus Bratislava angereist und kann an diese Form gleich anschliessen. Galios (4) kommt mit zwei Ehrenplätzen an den Ablauf, konnte heuer aber auch schon ein Rennen für sich entscheiden und sollte daher durchaus auch Siegchancen besitzen. Josepha (7) agierte zuletzt erfolgreich und ist ebenso wie der auf dieser Distanz gut aufgehobene Mirtusz (8) sowie Nishna (1) für ein besseres Geld möglich. Amondo (3) konnte heuer auch schon einen Sieg erzielen, muss sich gegenüber der letzten Vorstellung jedoch deutlich besser präsentieren um im Spitzenfeld mitzumischen. Pardonie (6) und Silver Train (5) sind für Geldgewinne nicht auszuschliessen, benötigen jedoch alles passend.

Sareia (2) – Galios (4) – Josepha (7)

Einschätzung: 2-4-7-8-1-3-6-5


4.Rennen – 2140 Meter (Autostart) – Startzeit: 13:15

Jagaro Mo (8)
kann diesmal auf der längeren Wegstrecke mit dem zudem längeren Einlauf den Spieß gegenüber letzter Woche umdrehen und die vier Rennen in Serie siegende Evita Viking (7) von der Erfolgswelle abbringen. Nach kurzer Pause kommt Raphael Venus (5) wieder an den Ablauf und ist hinter dem Favoriten-Duo sicherlich auch für den Sieg nicht ganz aus der Welt, wird es gegen die beiden in starker Form beginnenden Kontrahenten allerdings nicht leicht haben zu gewinnen. Sherie (1) kann die günstige innere Nummer für ein gutes Platzgeld ausnutzen. Tripp Venus (4) trifft es in dieser Prüfung doch ein wenig schwerer an als bei seinen letzten Starts und wird für einen Top-3 Platz alles mehr als passend benötigen. Orange Venus (6) hat keine ganz optimale Ausgangslage, kann ihren guten Antritt jedoch nutzen um sich in deine gute Position zu befördern um zumindest ein besseres Platzgeld mitzunehmen. Querys Alesio (3) konnte bei seinen Österreich-Auftritten noch nicht überzeugen und muss deutlich mehr bringen um im Vordertreffen landen zu können. Latte Macchiato (2) kann bei glattem Gang überraschen, hat aber generell eine sehr schwere Aufgabe vor sich.

Jagaro Mo (8) – Evita Viking (7) – Raphael Venus (5)

Einschätzung: 8-7-5-1-4-6-3-2


5.Rennen – 2000 Meter/Gras (Galopprennen) – Startzeit: 13:45

Direct Drive (6)
geht als erfahrenster und gewinnreichster Teilnehmer in diese Prüfung und sollte daher über gute Siegchancen verfügen. King Archie (5) konnte nach längerer Pause beim Debüt in Mai keine Rolle spielen, blieb Zweijährig aber ohne Niederlage und kann sich nach einer weiteren Pause nun gesteigert präsentieren. Lady Magic (8) zeigt sehr unterschiedliche Leistungen, sollte auf Grund der Distanz aber weit vorne mitmischen können. Big Ben (7) zeigte sehr unterschiedliche Leistungen kann aber im Spitzenfeld mitmischen. Selyemko (1) zeigte zuletzt ansteigende Form und kann diese abermals für ein Platzgeld nutzen. Standing Rock (2) kennt mit Ausnahme des letzten Auftrittes heuer nur gute Leistungen und sollte daher für ein besseres Geld nicht ausgeschlossen werden. Rajsamatazz (4) war zuletzt in höher dotierten Bewerben engagiert, muss sich aber dennoch wieder von besserer Seite präsentieren um eine bessere Platzierung erlangen zu können. Kostjukov (3) zeigte zuletzt zwar einen Formanstieg, trifft in dieser Prüfung jedoch auf harte Konkurrenz und ist daher nur schwer für ein besseres Geld vorstellbar.

Direct Drive (6) – King Archie (5) – Lady Magic (8)

Einschätzung: 6-5-8-7-1-2-4-3


6.Rennen – 1.Ecoturbino Kamel-Derby – Startzeit: 14:50


7.Rennen – 1650 Meter/Gras (Galopprennen) – Startzeit: 15:25

Ein sehr offener Bewerb der durchaus an die beim Lebensdebüt Drittplatzierte Lamiikada (5) gehen kann. Jedoch werden auch die Debütantinnen Red Alert (9) und Sugar Breeze (12) versuchen den Sieg davon zu tragen. Natura (8) holte bei fast allen Starts heuer Geldgewinne und sollte daher im Bereich eines Platzgeldes einzuordnen sein. Wüstenblume (1) steht ebenso vor ihrem Debüt und kann widerum den guten Startplatz für ein besseres Geld nutzen. Summer Bilbery (2) hat die meiste Rennerfahrung in diesem Bewerb aufzuweisen und kann diese für eine Prämie nutzen. Pearl of Light (4) die hingegen ihren ersten Lebensstart absolviert kann sicherlich auch gleich vorne mitmischen. Penseur (3) zeigte sehr unterschiedliche Vorstellungen und wird wohl nur bei bester Tagesform eine Rolle spielen. Queen of Song (11) konnte wie Anmut (10) bei den letzten Auftritten nicht gänzlich überzeugen sind aber sicherlich noch vor Ace of Spades (7) und Nappina (6) zu nennen.

Lamiikada (5) – Red Alert (9) – Sugar Breeze (12)

Einschätzung: 5-9-12-8-1-2-4-3-11-10-7-6


8.Rennen – 2140 Meter (Autostart) – Startzeit: 15:55

Mon Cherrie Venus (2)
gewann in der zweiten Jahreshälfte beide Zuchtrennen des Derby-Jahrgangs und gefiel auch im Probelauf in München ausgezeichnet sodass der Sieg abermals über sie laufen sollte. Hot Hulk (3) könnte der längere Einlauf und die diesmal bessere Startnummer entgegenkommen um seinen wichtigsten Erfolg in seiner Karriere feiern zu können. Amigo Venus (1) gefiel vom Stil her im letztwöchigen Probelauf sehr gut und sollte seinen guten Antritt und die günstige innere Nummer für eine Top-3 Platzierung nutzen. Tirana (9) befindet sich sehr gut in Schuss, hat gegenüber des bereits genannten Trios den Nachteil der äussersten Startnummer und wird daher unterwegs alles optimal antreffen müssen um ihrerseits den Sprung unter die ersten Drei zu schaffen. Unforgettable (7) patzte im St. Leger erstmals in ihrer Karriere, ist fehlerfrei laufend aber wohl wieder in den dotierten Rängen zu finden. Anabelle Venus (8) konnte seit dem dritten Platz im Stuten-Derby wieder besser gefallen und kann vielleicht um abermals um ein Platzgeld überraschen. Hulk Venus (5) hat es wieder deutlich schwerer als bei seinen ersten zwei Lebenserfolgen, befindet sich aber in guter Form um zumindest ein kleines Geld mitzunehmen. My Day Venus (10) wird es aus der zweiten Reihe zu schwer haben, kann aber vielleicht die günstige Startnummer hinter den favorisierten Gespannen nutzen um eine günstige Lage vorzufinden um vielleicht doch zu einer kleinen Prämie zu gelangen. Vivien Venus (6) zeigte bei den letzten zwei Starts wieder leichte Ansätze zum Formanstieg, muss jedoch noch ein wenig mehr zeigen um in die Geldränge zu gelangen. Geppett O (4) konnte heuer noch nicht überzeugen und geht gemeinsam mit den deutlich gewinnärmsten Teilnehmern mit Liberty Venus (12) und Camelot L (11) als Aussenseiter ins Rennen.

Mon Cherrie Venus (2) – Hot Hulk (3) – Amigo Venus (1)

Einschätzung: 2-3-1-9-7-8-5-10-6-4-12-11


9.Rennen – 2200 Meter/Gras (151. Galopper-Derby) – Startzeit: 16:25

Jeck Yeah (1)
konnte heuer schon einen Bewerb in Deauville für sich entscheiden und geht als gewinnreichster Teilnehmer in diesem Bewerb als leichter Favorit ins Rennen. Number One Run (5) konnte zwei Mal in Meran gewinnen und will seinen Siegeszug auch im Derby weiter fortsetzen womit er Jeck Yeah sicherlich gefährlich werden kann. Tarzaniya (4) agierte zuletzt in sehr guter Form und sollte daher durchaus wieder unter die ersten Drei gelangen können. Jason (6) war bei seinen letzten zwei Auftritten mit großem Abstand zum Sieger im Ziel eingelangt, kann in diesem kleinen Feld aber einen sehr günstigen Rennverlauf vorfinden um hier eine gute Rolle zu spielen. Silver Seam (2) muss eine deutliche Steigerung verraten, ist aber noch eher vorstellbar als Cody (3), der als großer Aussenseiter antritt.

Jeck Yeah (1) – Number One Run (5) – Tarzaniya (4)

Einschätzung: 1-5-4-6-2-3


10.Rennen – 2140 Meter (Autostart) – Startzeit: 16:55

Grace Attack Venus (11)
konnte heuer schon ähnliche Bewerbe für sich entscheiden und kann daher durchaus zum fünften Jahreserfolg gelangen. Diavoletto SR (9) muss wohl nur fehlerfrei bleiben um in dieser Prüfung unter die ersten Drei zu gelangen, kann dann aber auch durchaus als Sieger hervorgehen. Augenweide L (12) blieb zuletzt als Favoritin ohne großartigen Moment, agiert aber in feiner Gesamtform und sollte somit wieder eine gute Rolle spielen können. Talky’s Gold Venus (8) muss sich von besserer Seite zeigen als zuletzt, ist hier aber recht gut untergekommen womit er durchaus überraschen kann. Joyride Venus (13) scheiterte bei den letzten Starts an Fehlern, sollte glattlaufend aber um ein besseres Geld mitmischen können. Evolution (4) kann sich mit seinem guten Antritt die Spitze sichern um wie bei den letzten Starts eine bessere Prämie mitzunehmen. Royal Jet (2) muss sich von besserer Seite zeigen als bei ihren letzten Auftritten, läuft in Ebreichsdorf jedoch immer bessere Rennen womit man sich nicht vom derzeit nicht sehr aussagekräftigen Formenbild irritieren lassen sollte. JS Individuality (1) trifft auf starke Konkurrenz, hat aber durchaus das Laufvermögen um bei flotter Pace im Finish eine Prämie zu holen. Dandy Venus (3) ist ein sehr fehleranfälliger Patron, der glattlaufend jedoch ganz weit vorne mitmischen kann. Ing Baier (7) zeigte sich bei seinen letzten Auftritten unterschiedlich, wird mit der äusseren Startnummer jedoch auf optimale Bedingungen hoffen müssen. Mc Donald Venus (6) konnte heuer noch nicht sonderlich auffällig agieren und geht daher wie der ebenso zuletzt kaum überzeugende Bond Venus (5) als Aussenseiter in die Prüfung. Algier B (10) konnte bei seinen Doppelsitzer-Auftritten nicht so schlecht gefallen, hat es hier aus der zweiten Reihe aber wohl zu schwer.

Grace Attack Venus (11) – Diavoletto SR (9) – Augenweide L (12)

Einschätzung: 11-9-12-8-13-4-2-1-3-7-6-5-10


11.Rennen – 1300 Meter/Gras (Galopprennen) – Startzeit: 17:25

Do it in Rio (1)
konnte im Vorjahr einen ähnlichen Bewerb sehr sicher für sich entscheiden und sollte das zu schlagende Pferd sein. Ultimate Fight (3) war zuletzt in starken Rennen in Frankreich am Ablauf und trifft es hier deutlich leichter an um ganz weit vorne zu landen. Poet’s Rock (4) zeigte zuletzt sehr konstante Leistungen und sollte wie bei den letzten Starts um ein Platzgeld kämpfen. Astoria (7) muss sicherlich wieder mehr zeigen als bei ihren letzten Auftritten, ist auf der heutigen Distanz aber mit Sicherheit eine Anwärterin auf eine bessere Prämie. Di Mo (2) konnte heuer noch nicht wirklich überzeugen, sollte aber dennoch nicht ganz ausser Acht gelassen werden. Master of Gold (6) konnte heuer schon einen Bewerb für sich entscheiden, muss allerdings gegenüber der letzten Vorstellungen zulegen um hier ein gutes Geld mitnehmen zu können. Dancing Blood (9) zeigte heuer sehr unterschiedliche Auftritte, ist bei passendem Rennverlauf und guter Tagesverfassung aber für eine kleinere Prämie möglich. Unique Pilot (5) konnte heuer wie auch Melyson (8) siegreich bleiben, jedoch muss hier wohl alles passen um die bisher genannten Konkurrenten hinter sich zu lassen. Significante (10) konnte bisher noch keine sonderlich überragenden Rennen zeigen und muss sich ordentlich steigern um Chancen zu besitzen.

Do it in Rio (1) – Ultimate Fight (3) – Poet’s Rock (4)

Einschätzung: 1-3-4-7-2-6-9-5-8-10


12.Rennen – 2140 Meter (Autostart) – Startzeit: 17:55

Love You Venus (3)
verkaufte sich in Berlin in einer sehr starken Garnitur mit Rang sechs dennoch sehr ordentlich, zeigte davor gegen ebenfalls starke Konkurrenz ordentliche Leistungen und sollte zum ersten Jahreserfolg gelangen können. Margarete Venus (8) kommt nach einer Pause wieder an den Ablauf, sollte bei passendem Rennverlauf jedoch gleich wieder auf den Posten sein um möglicherweise zum fünften Jahreserfolg zu kommen. Olena (7) war bei den letzten Auftritten wieder ein wenig besser unterwegs und sollte auch in dieser Prüfung wieder gute Chancen auf eine Top-3 Platzierung besitzen. Eagle’s Flight (13) wurde zuletzt nachträglich als Sieger wegen mangelnder Gangart gemaßregelt, zeigt sich ansonsten aber in konstant guter Form um in dieser Prüfung eine gute Rolle spielen zu können. Ladi Venus (2) läuft eine sehr starke Saison und ist trotz der sehr starken Konkurrenz abermals für ein Platzgeld gut. Traffic Lux (1) war glattgehend im Magna Racino stets unter den ersten Drei zu finden und kann durchaus auch in dieser Prüfung ein besseres Geld erlaufen. Eagle Greenwood (6) konnte zuletzt beim Ehrenplatz eine sehr starke Leistung bringen und ist fehlerfrei sicherlich auch hier wieder für eine bessere Prämie möglich. Windaisy Venus (4) verfügt über einen sehr guten Antritt und hat eine recht gute Startnummer erwischt, sodass sie ein günstiges Rennen an der Innenkante vorfinden kann um ihre letzte Leistung wieder zu korrigieren und ein kleines Geld mitzunehmen. Saxicola Jet (12) hat aus der zweiten Reihe keine einfache Aufgabe vor sich und zeigt zudem sehr unterschiedliche Leistungen, kann bei optimalem Rennverlauf jedoch ganz weit vorne zu finden sein. Royal Crown Venus (9) verfügt über einen sehr guten Antritt, hat jedoch mit der äussersten Startnummer in der ersten Reihe keine guten Voraussetzungen und wird wie zuletzt das Rennen vermutlich in äusseren Spuren absolvieren müssen womit ein besseres Abschneiden nur schwer möglich sein wird. Nothing Else (5) hat eine sehr schwere Prüfung vor sich und kann nur bei ganz günstigen Bedingungen ein kleines Geld holen. Floor Charisma (11) konnte heuer noch nicht überzeugen und muss zudem erst einmal fehlerfrei um den Kurs kommen, womit sie wie auch der es hier wohl deutlich zu schwer antreffende Sultan Venus (10) als klarer Aussenseiter an den Ablauf geht.

Love You Venus (3) – Margarete Venus (8) – Olena (7)

Einschätzung: 3-8-7-13-2-1-6-4-12-9-5-11-10


13.Rennen – 2140 Meter (Autostart) – Startzeit: 18:12

Il Capo dei Capi (6)
ist ein sehr heikler aber laufgewaltiger Patron, der heuer in Ebreichsdorf trotz schweren Fehlers in schneller Zeit schon siegreich bleiben konnte und somit fehlerfrei wohl das zu schlagende Pferd ist. Diamant Venus (3) könnten die größeren Bögen in Ebreichdorf entgegenkommen, womit er nach der starken Leistung im Badener Zucht-Preis durchaus zum ersten Lebenserfolg kommen kann. Garston Venus (2) kommt nach einer Pause wieder an den Ablauf, konnte bisher bei allen seinen Auftritten jedoch unter die ersten Drei gelangen womit er auch hier ein heißer Top-3 Anwärter ist. Givemeanapple (1) versprang sich zuletzt in guter Lage, gewann davor jeweils in sehr gute Stil womit sie glattgehend ebenso eine heiße Anwärterin auf eine Platzierung unter den ersten Drei ist. Justice (4) hat es in dieser Prüfung mit sehr guter Gegnerschaft zu tun, konnte heuer jedoch auch schon starke Leistungen zeigen, womit er ebenfalls um ein besseres Geld kämpfen sollte. Ella F (5) muss sich für einen Top-3 Platz ein wenig gesteigert gegenüber der letzten Leistungen zeigen, ist bei optimalen Bedingungen aber für ein besseres Geld gut. Ella Mo (11) konnte mit einer Ausnahme heuer immer in den dotierten Rängen landen, benötigt aus der zweiten Reihe in diesem sehr gut besetzten Feld jedoch alles passend um auch hier wieder ein gutes Geld mitzunehmen. Zizitop (10) ist sehr fehleranfällig, kann bei glattem Gang aber durchaus ein gutes Geld holen zeigte er doch schon auch mit aufwendigen Rennverlauf sehr gute Leistungen. Pik Dame (7) muss deutlich mehr bringen als bei ihren letzten Starts, konnte sie dort mit optimalen Rennverläufen nicht wirklich überzeugen. Action Photo Star (8) verfügt über einen sehr starken Antritt, läuft jedoch Gefahr mit der äusseren Startnummer in äusseren Spuren hängen zu bleiben womit die Chancen in diesem sehr gut besetzten Feld nur gering sind. Final Destination (12) konnte die bisher in sie gesetzten Erwartungen heuer noch nicht erfüllen und muss sich deutlich gesteigert präsentieren. Credit Venus (9) kommt nach einer Pause in neuer Hand an den Ablauf, trifft jedoch auf sehr starke Konkurrenz weshalb er mit der äussersten Startnummer in der ersten Reihe nur als Aussenseiter zu sehen ist.

Il Capo dei Capi (6) – Diamant Venus (3) – Garston Venus (2)

Einschätzung: 6-3-2-1-4-5-11-10-7-8-12-9