• 120409-323.JPG
  • Header1.jpg
  • Racino Front.jpg
  • Header6.jpg
  • Header2.jpg
  • Header7.jpg
  • Header10.jpg
  • Header5.jpg
  • Header4.jpg
  • Header11.jpg
  • Header9.jpg
  • Racino Ebreichsdorf.jpg
  • Header8.jpg
  • Header3.jpg
  • Racino Haupteingang.jpg

Infos & Beiträge

Beitragsübersicht

1.Rennen – 2140 Meter (Autostart) – Startzeit: 14:10

Oscar de Jan R (2) kommt nach Pause wieder am Ablauf, zeigt sich in den Arbeiten aber sehr frisch und sollte bei Anschluss an die Vorjahresleistungen gleich siegreich vorgestellt werden können. Nanoko OV (3) patzte zuletzt in der Startphase zeigte sich beim Sieg davor und beim Ehrenplatz ganz stark sodass er fehlerfrei seinerseits gute Siegaussichten haben sollte. How Nice S.R. (6) ist sicherlich auf diesmal ein wenig kürzerem Weg ein wenig besser aufgehoben und sollte mit der zuletzt gezeigten Leistung unter den ersten Drei landen können. Power Vital (4) war im heurigen Rennjahr noch nicht vom Glück verfolgt, kann bei besseren Bedingungen jedoch um ein Platzgeld kämpfen. Russel Yankee (1) trifft auf sehr starke Gegnerschaft, kann seinen guten Antritt jedoch nutzen um ein günstiges Windschattenrennen vorzufinden um sich mit dieser Taktik eines der besseren Gelder zu sichern. Free Soul (7) hat es trotz des kleinen Feldes wieder mit starken Konkurrenten zu tun und wird wieder ein kleines Geld anvisieren. Dandy Venus (5) trifft es nicht einfach an, ist bei fehlerfreiem Rennen aber für eine kleine Prämie nicht auszuschliessen.

Oscar de Jan R (2) – Nanoko OV (3) – How Nice S.R. (6)

Einschätzung: 2-3-6-4-1-7-5


2.Rennen – 2140 Meter (Autostart) – Startzeit: 14:40

Lucho F Boko (3)
patzte bei seinem Lebensdebüt gleich zwei Mal, zeigte ansonsten aber sehr flotte Gänge und ist glattgehend ebenso ein heißer Sieganwärter wie der in der Quali sehr gut entsprechende Big GB (1). Adonis Mo (6) siegte beim ersten Lebensstart in überlegener Manier, patzte aber zuletzt in der Startphase. Kommt er glatt über den Kurs kann er durchaus die Favoriten ärgern, zählt aber auf alle Fälle als Top-3 Kandidat. Impensable (2) gefiel in der Quali nicht schlecht, wird sich aber steigern müssen um mit den „Gemeinten“ mithalten zu wollen. Midnight Venus (4) kann wie zuletzt ihren starken Antritt ausnutzen und bei abermaligen Rennen an der Innenkante ein kleines Geld mitmischen. Lufi (7) konnte die in ihn gesetzten Erwartungen auf Grund von Fehlern noch nicht bestätigen, kommt er glatt über den Kurs ist er aber für ein besseres Geld nicht unmöglich. Mantovani Bo (8) zeigt sehr unterschiedliche Leistungen, trifft es in dieser Prüfung aber vermutlich selbst für eine kleine Prämie ebenso zu schwer an wie Adrenalin (5).

Lucho F Boko (3) – Big GB (1) – Adonis Mo (6)

Einschätzung: 3-1-6-2-4-7-8-5


3.Rennen – 1640 Meter (Autostart) – Startzeit: 15:10

Bitter Lemon (11)
präsentiere sich bei den Siegen in Italien sehr stark und konnte ließ sich auch im Probelauf mit seiner Besitzerin gut regulieren, womit er trotz zweiter Startreihe über die Sprinstrecke als Sieger hervorgehen sollte. Naomi Bo (3) ist eine pfeilschnelle Beginnerin und kann diesen Vorteil auf der Kurzstrecke nutzen um gleich beim Österreich-Debüt eine sehr gute Figur abzugeben. Somebody’s Diamond (9) befindet sich in guter Form, hat allerdings mit der äussersten Startnummer einen großen Nachteil womit man für eine Top-3 Platzierung auf ideale Bedingungen hoffen muss. „Präsidenten Preis-Sieger“ Xaver Venus (2) tritt auf Grund des Zuchtrennsieges nun in höherer Gewinnklasse an und muss sich erst etablieren, ist von seiner Form her aber auch hier ein Anwärter für eines der besseren Gelder. Dellaria Venus (5) konnte bei den letzten zwei Starts nicht überzeugen und muss sich wieder von besserer Seite zeigen, kann bei zügiger Fahrt im Speed aber noch den einen oder anderen Teilnehmer einsammeln um weiter vorne zu landen. Monas Number One (6) muss sicherlich wieder mehr bringen als zuletzt, kann ebenfalls als Speedpferd aber von einer schnellen Fahrt profitieren um zumindest ein kleines Geld mitzunehmen. Divine Design (4) konnte heuer noch nicht überzeugen, kann sie sich an die Vorjahresleistungen erinnern ist sie aber für eine bessere Platzierung möglich. Olena (10) siegte in der Vorwoche in einem sehr passenden Rennen, muss diesen Erfolg diesmal wieder mit schlechterer Ausgangslage aber erst bestätigen. O Mia Bella (7) präsentierte sich bei den letzten Starts von nicht so schlechter Seite hat es aber auf Grund der zahlreichen starken Konkurrenten nicht einfach in die dotierten Ränge zu gelangen. Ladi Venus (8) hat es mit der Paarung starke Gegner und schlechte Startnummer ganz schwer in dieser Prüfung. C’est Tout Simoni (1) nimmt einiges an Geld gegenüber der Hauptkonkurrenten auf und ist daher nur kaum vorstellbar.

Bitter Lemon (11) – Naomi Bo (3) – Somebody’s Diamond (9)

Einschätzung: 11-3-9-2-5-6-4-10-7-8-1


4.Rennen – 2140 Meter (Autostart) – Startzeit: 15:45

Cayenne TN (1)
verkaufte sich nach seinen zwei Siegen auch beim dritten Jahresstart und Rang drei hinter zwei sehr guten Zuchtrennpferden ausgezeichnet und kann umgehend auf die Siegerstraße zurückkehren. Bollinger Mail (8) kennt eigentlich nur gute Leistungen, muss sich in dieser Gewinnklasse allerdings jeden Fehler verkneifen um wie heuer mit einer Ausnahme – nämlich ausgerechnet hier in Ebreichsdorf – wieder einen Top 2 Platz zu erobern. Kronos Vivienne (4) spielte beim Jahresdebüt auf dem Ebreichsdorfer Renngeläuf keine Rolle, holte zuletzt in Wels aber zwei Siege in Serie und sollte durch diese Ergebnisse gestärkt auch hier weit vorne mitmischen. Eve de Veluwe (3) lässt sich seit einiger Zeit nicht gut regulieren und verpulvert daher schon viel Kraft mit zu flotten Gänge vorne weg, bekommt man das in den Griff hat man aber wieder bessere Chancen. Tammy Wynette (7) ist fehlerfrei laufend immer eine Anwärterin auf ein besseres Geld, überraschte sie doch ein klein wenig mit dem Ehrenplatz im Präsidenten-Preis, kann daher aber auch hier weit vorne mitmischen. Makemehappy (2) agierte bei ihren letzten zwei Starts fehlerhaft, schafft sie es glatt über den Kurs kann sie sicherlich eine gute Prämie sehen. Golden Times (6) läuft sehr unterschiedlich, in der Hand von Conny Mayr aber zumeist sehr gut, womit man auch bei ihr einen besseren Geldgewinn nicht ausschließen kann. Ella F (5) hat bisher in dieser Saison nur gute Leistungen gezeigt, womit auch sie in dieser ausgeglichenen Prüfung zumindest für ein kleines Geld chancenreich sein sollte.

Cayenne TN (1) – Bollinger Mail (8) – Kronos Vivienne (4)

Einschätzung: 1-8-4-3-7-2-6-5


5.Rennen – 2140 Meter (Autostart) – Startzeit: 16:20

Amigo Venus (9)
tritt in aktueller Form trotz zweiter Reihe als hoher Favorit an. JS Tolstoy (8) verkaufte sich bei seinen letzten Auftritten in sehr starker Garnitur mit Platzierungen rund um Platzgelder sehr gut und kann von einer zügigen Fahrt profitieren um hier vielleicht sogar den Favoriten zu gefährden. Kiwi’s Rascal (5) läuft in starker Verfassung und so besitzt wieder beste Aussichten auf einen Top-3 Platz. Margarete Venus (7) holt konstant Geldgewinne zwischen den Rängen 2-4, was auch in dieser Prüfung wieder der Fall sein sollte. Donatello Venus (6) hat es wie heuer schon öfters mit sehr guter Gesellschaft zu tun, kann fehlerfrei aber um ein Platzgeld mitmischen. Sherlock (4) konnte bei seinen letzten Auftritten wieder einen kleinen Aufwärtstrend zeigen, mehr als ein kleines Geld wird aber dennoch nicht leicht zu holen sein. Zanetti Venus (1) kann seinen starken Antritt ausnutzen um im Windschatten hinter einem Favoriten passende Bedingungen vorzufinden, aber auch bei ihm wird es schwer werden mehr als eine kleine Prämie zu realisieren. Ardo Goal (2) siegte zuletzt auf der Sprintdistanz in sehr gutem Stil, hat es in diesem Bewerb allerdings mit komplett anderen Kalibern zu tun, ein kleines Geld ist daher wohl in dieser Gesellschaft das erklärte Ziel. Action Killer (3) kommt nach einer Pause wohl gegen zu starke Gegner an den Start, womit es für einen Geldgewinn nicht einfach werden wird.

Amigo Venus (9) – JS Tolstoy (8) – Kiwi’s Rascal (5)

Einschätzung: 9-8-5-7-6-4-1-2-3


6.Rennen – 2140 Meter (Autostart) – Startzeit: 16:50

Mc Donald Venus (10)
zeigte heuer schon sehr ordentliche Vorstellungen und kann in diesem ähnlich besetzten Bewerb wie zuletzt abermals siegreich in den Stall zurückkehren. Talk By Good Venus (6) zeigte bei seinen letzten Auftritten sehr konstante Vorstellungen in den Geldrängen was auch hier der Fall sein sollte, für einen vollen Erfolg muss aber wohl alles passen. Sulley (8) muss sich deutlich verbessert zu seinen letzten Starts zeigen, sollte bei zügigen Rennen allerdings diesmal eine bessere Rolle spielen können. Grace Attack Venus (11) hat den Nachteil der zweiten Reihe, zeigt heuer allerdings wieder eine gute Saison und ist daher bei passenden Bedingungen sogar für den Sieg nicht auszuschliessen. Dallas Venus (4) siegte in der Vorwoche in einer Sprintprüfung Start-Ziel, diesmal trifft er auf eine Spur stärkere Konkurrenz womit man sicherlich mit anderer Taktik an die Sache ran gehen muss um abermals eine Spitzenplatzierung herauszuholen. Lanzelot L (2) versprang sich beim Kampf um die Führung in der Anfangsphase, diesmal kann er ein wenig ruhiger auf die Beine gebracht bei glatten Gang die Erwartungen vielleicht eher erfüllen um weiter vorne zu landen. Geppett O (1) kommt wieder ein wenig besser auf Touren und kann in aktueller Form fehlerfrei zumindest um einen Geldgewinn eingreifen. Pinocchi O (3) hat seine gute Form vom Winter wieder ein wenig verloren und muss sich von deutlich besserer Seite präsentieren als bei den letzten Auftritten. Eliot Venus (7) konnte bei seinen letzten Starts nicht überzeugen und ist nur bei Steigerung für einen dotierten Rang möglich. Black Boy Venus (9) zeigte einen kleinen Ansatz in die richtige Richtung, trifft es allerdings zu schwer an um überraschen zu können. Darnley Mo (5) holte nach längerer Zeit wieder einen Geldgewinn mit Rang fünf in der Vorwoche, über die Mitteldistanz wartet man allerdings schon ein paar Starts mehr auf eine bessere Leistung.

Mc Donald Venus (10) – Talk By Good Venus (6) – Sulley (8)

Einschätzung: 10-6-8-11-4-2-1-3-7-9-5


7.Rennen – 2140 Meter (Autostart) – Startzeit: 17:25

Juwel Venus (7)
war einzig bei einem fehlerhaften Auftritt mit zudem noch sehr aufwendigen Rennverlauf und damals Rang drei nicht siegreich gewesen, zeigte sich ansonsten stets sehr stark und ist in diesem Einsatzrennen wohl das zu schlagende Pferd. Diamant Venus (6) war zuletzt als haushoher Favorit nicht ganz so stark und musste sich mit Rang drei zufrieden geben, holte bei seinen Krieauer Auftritten aber heuer zwei Mal überragende Siege und wird sich daher nicht kampflos geschlagen geben. Italiano KP (4) hatte einen ruhigen Aufbaustart von Rudi Haller in Bologna gegen sehr gewinnreiche Garnitur mit Platz drei gegeben, womit er sicherlich nicht zu unterschätzen ist und auch hier sehr gut abschneiden kann. Catch me if you can (2) ist bei Bestätigung der letzten Vorstellung nach Sieg mit Startfehler für die Favoriten nicht ganz ungefährlich, jedoch muss es in dieser Gesellschaft wohl besser ablaufen um wirklich als Sieger hervorzugehen. Rammstein (3) konnte bei seinen Ehrenplätzen wieder ähnlich gute Leistungen wie im Vorjahr bringen, womit er für ein abermaliges Platzgeld durchaus wieder mitlaufen kann, für den Sieg wird allerdings eine Steigerung von Nöten sein. Kiwi Superstar (8) musste zuletzt in der Anfangsphase zu viel leisten und hatte danach keine Reserven mehr für den Endkampf übrig, diesmal wird man wohl defensiver in die Prüfung gehen um zumindest die Chancen auf eines der besseren Gelder zu wahren. Love You Venus (5) zeigte sich bei den letzten Starts sehr unterschiedlich, kann bei guter Tagesverfassung aber durchaus ein gutes Geld sehen. Orange Venus (9) hatte sich schon in internationaler Garnitur mit kleineren Geldgewinnen gut geschlagen, womit auch für sie in dieser Prüfung eine Prämie nicht ganz unmöglich erscheint. Hulk Venus (1) ist gegen die hier antretende Gegnerschaft nicht komplett chancenlos, wird aber sicherlich alles optimal vorfinden müssen um einen Geldgewinn holen zu können.

Juwel Venus (7) – Diamant Venus (6) – Italiano KP (4)

Einschätzung: 7-6-4-2-3-8-5-9-1


8.Rennen – 2140 Meter (Autostart) – Startzeit: 17:50

Lucky Beuckenswijk (6)
siegte zwei Mal sehr leicht, zuletzt sogar überlegen mit aufwendigen Rennverlauf in zweiter Spur ohne Führpferd womit der Sieg wohl abermals über ihn führt. Too Hot to Touch (2) hat in ihrer Karriere mit Rang zwei hinter Lucky Beuckenswijk und zuletzt einen Sieg noch nicht falsch gemacht und gilt als erste Herausforderin. Ophelia (5) kann an ihre zuletzt gezeigten Leistungen anknüpfen um wieder unter den ersten Drei zu landen. Allegra Mo (3) zeigte sich zuletzt sogar ein wenig gesteigert, gilt aber abermals als Kandidatin um einen Geldgewinn zwischen den Rängen 3-5. Jazz Dance (7) konnte die letzten zwei Starts überhaupt nicht gefallen und muss sich von deutlich besserer Seite zeigen um eine bessere Rolle spielen zu wollen. Scarlet Lavie (9) baute bei den letzten Starts immer wieder kleine Fehler ein, kommt sie glatt über den Kurs hat sie aber durchaus Chancen um zumindest in die Geldränge zu finden. CS Think Pink (8) überraschte mit Rang zwei zuletzt ein wenig, trifft es in diesem Rennen aber wohl zumindest für eine bessere Prämie zu schwer an. Phönix G (4) hat es ähnlich schwer wie zuletzt und geht daher als Aussenseiter in die Prüfung. Aranypok (1) wird nach den bisher gezeigten Vorstellungen in Österreich Schwierigkeiten haben Anschluss ans Feld zu finden und gilt daher nur krasser Aussenseiter.

Lucky Beuckenswijk (6) – Too Hot to Touch (2) – Ophelia (5)

Einschätzung: 6-2-5-3-7-9-8-4-1