• Header9.jpg
  • Racino Haupteingang.jpg
  • 120409-323.JPG
  • Header6.jpg
  • Header8.jpg
  • Header7.jpg
  • Header11.jpg
  • Header3.jpg
  • Header4.jpg
  • Racino Ebreichsdorf.jpg
  • Header2.jpg
  • Header5.jpg
  • Header10.jpg
  • Header1.jpg
  • Racino Front.jpg

Infos & Beiträge

Beitragsübersicht

Die 152. Auflage des Österreichischen Galopper-Derbys (Großer Preis der Österreichischen Lotterien) sah mit Kellahen aus dem Stall Salzburg einen glasklaren Favoriten. Der imposante Schützling von Trainer Sarka Schütz war sich seiner Rolle jederzeit bewusst und wurde von seinem ständigem Reiter Andre Best auch sofort nach dem Start an die Spitze dirigiert. Dort war er dann jederzeit Herr der Lage, auch wenn sich Arktisz und Furioso im Einlauf noch so bemühten. Kellahen gewann leicht mit über 2 Längen Vorsprung und hält bei der stolzen Bilanz von 5 siegen aus 6 Rennen. Fotos:Risavy

 Team um Kellahen jubelt