• Header6.jpg
  • 120409-323.JPG
  • Header3.jpg
  • Header5.jpg
  • Header4.jpg
  • Header11.jpg
  • Racino Ebreichsdorf.jpg
  • Header2.jpg
  • Racino Front.jpg
  • Header8.jpg
  • Header7.jpg
  • Header10.jpg
  • Racino Haupteingang.jpg
  • Header9.jpg
  • Header1.jpg

Infos & Beiträge

Beitragsübersicht

1.Rennen – 2140 Meter (Autostart) – Startzeit: 17:00

Speedy As (5) trifft es in dieser „Freunde-Prüfung“ eine Spur leichter an als zuletzt und sollte seinen zweiten Jahreszähler holen können. Pink Pearl (2) landete in einer ähnliche Prüfung am 11.09. in Baden vor dem vermeindlichen Favoriten und sollte daher selbst sehr chancenreich auf den Sieg sein. Sedus (6) hat es aus der zweiten Reihe zwar abermals nicht so leicht, sollte gegenüber der letzten Prüfungen aber besser Abschneiden können. Rosee Venus (3) tritt erstmals bei den „Freunden“ an, hat durch ihre Antrittsschnelligkeit aber womöglich ein passendes Rennen an der Innenkante und sollte so auch gute Aussichten auf einen Top-3 Platz haben. Henry TN (1) ist auf kürzeren Distanzen ein wenig besser aufgehoben, kann die günstige Startnummer aber für ein optimales Rennen nutzen um im Bereich eines Platzgeldes einlangen zu können. Viva Venus (4) muss sich wie auch Dallas Venus (7) von besserer Seite zeigen als bei den letzten Starts, jedoch sind beide durchaus für Überraschungen möglich.

Speedy As (5) – Pink Pearl (2) – Sedus (6)

Einschätzung: 5-2-6-3-1-4-7


2.Rennen – 2140 Meter (Autostart) – Startzeit: 17:30

Il Capo dei Capi (7)
pausierte seit seinem Berliner Triumph im August, jedoch sollte er bei fehlerfreiem Rennen auf der weitläufigen Bahn in Ebreichsdorf gute Bedingungen für einen weiteren Lebenserfolg vorfinden. Action Photo Star (5) läuft in konstant guter Form und sollte wie bei seinen letzten Starts auch hier wieder ein Platzgeld erobern. Pik Dame (1) legte bei ihrem Ebreichsdorf-Debüt die Maidenschaft ab, womit die speedstarke Stute trotz stärkerer Gesellschaft dennoch wieder eine gute Figur abgeben sollte. Garbo Venus (3) agiert momentan auch in konstant guter Form und ist wie bei den letzten Starts für ein Platzgeld vorstellbar. Truman Venus (4) muss sich gegenüber der letzten Leistung wieder von besserer Seite zeigen, ist aber ebenfalls in den dotierten Rängen zu erwarten. Gräfin Almati (2) muss sich gegenüber der letzten Starts gesteigert präsentieren, ist fehlerfrei aber für eine Überraschung nicht auszuschliessen. Je taime H (8) konnte mit Ausnahme des vierten Ranges am 11.09. in Baden bei den letzten Auftritten nicht sonderlich überzeugen und geht wie der sehr schwierige und fehleranfällige Best of Colmine (6) als Aussenseiter an den Ablauf.

Il Capo dei Capi (7) – Action Photo Star (5) – Pik Dame (1)

Einschätzung: 7-5-1-3-4-2-8-6


3.Rennen – 1640 Meter (Autostart) – Startzeit: 18:00

Meli G Goes (2)
konnte beim Lebensdebüt in der Krieau mit Rang drei gefallen und kann durchaus die Maidenschaft ablegen. Honey’s Boy (5) vergaloppierte sich bei seinem Debüt in Wels in der Startphase und sprang als klarer Dritter innerhalb der 100 Meter-Markierung nochmals ein und musste gemaßregelt werden, zeigte läuferisch aber eine sehr starke Leistung sodass er hier glattgehend um den Sieg mitmischen sollte. Zorro Capar (9) bekam beim Österreich-Debüt einmal ein ruhiges Anstart-Rennen serviert und sollte diesmal doch schon eher etwas mit der Entscheidung zu tun haben. Allegra (3) zeigte sich bei den letzten Leistungen immer gut mit von der Partie und sollte auch in dieser Prüfung wieder um ein besseres Geld mitmischen. Liberty Venus (1) präsentierte sich beim fünften Platz bei ihren ersten Lebensstart auch nicht von so schlechter Seite und sollte abermals um ein besseres Geld bemüht sein. Power Prime Time (8) hatte in der Vorwoche in Wels keinen Moment, gefiel bei den Starts davor aber nicht ganz so schlecht womit er für eine Prämie nicht auszuschliessen ist. Lady Sunshine (6) zeigte mit Rang drei letzte Woche eine sehr ordentliche Leistung, muss diese aber erst einmal bestätigen. Tecumseh (7) muss sich gegenüber seiner letzten Vorstellungen deutlich von besserer Seite zeigen um eine Prämie zu erobern zu können. Malala (4) zeigte bisher noch keinen brauchbaren Ansatz und ist krasse Aussenseiterin.

Meli G Goes (2) – Honey’s Boy (5) – Zorro Capar (9)

Einschätzung: 2-5-9-3-1-8-6-7-4


4.Rennen – 2140 Meter (Autostart) – Startzeit: 18:30

Princess AS (3)
trifft es aus den Jahrgangsrennen kommend ein wenig leichter an und sollte nach ihrem ersten Lebenserfolg in Baden auch in Ebreichsdorf reüssieren können. Geraldine SR (5) zeigte sich auch nach dem Sieg im Präsidenten-Preis sehr stark und ist ebenfalls im Kampf um den Sieg zu erwarten. Donatello Venus (7) versprang zuletzt einen sicheren zweiten Platz im Finish, zeigte davor aber schon ordentliche Leistungen und ist ein heißer Top-3 Kandidat. Vamos Vks (11) war zuletzt lange hilflos an der Innenkante festgesessen und kam erst sehr spät frei, womit dieser siebente Rang nicht überbewertet werden sollte und die Leistung durchaus an den Aufwärtstrend von davor anknüpfend war womit er im Kampf um ein besseres Geld dabei sein sollte. Aksel H S (10) kann aus der zweiten Reihe seine Startschnelligkeit nicht ausspielen, ist bei passendem Rennverlauf aber durchaus für ein Platzgeld möglich. Ladi Venus (4) war heuer immer im Endkampf zu finden und sollte auch in dieser Prüfung wieder um ein gutes Geld mitmischen. C’est Tout Simoni (8) befindet sich momentan in sehr starker Form, trifft hier aber auf gute Konkurrenz womit sie auf ein ideales Rennen hoffen muss um abermals ganz vorne mit von der Partie zu sein. Lanzelot L (1) scheiterte bei seinen letzten Auftritten jeweils mit Fehlern in der Startphase, ist glattlaufend aber für eine Prämie nicht auszuschliessen. Credit Venus (2) benötigt in diesem stark besetzten Rennen alles passend um wie zuletzt eine gute Rolle spielen zu können. Komtess Bo (9) ist auf Grund der letzten Vorstellungen und des ungünstigen Startplatzes in der zweiten Reihe nur Aussenseiterin. Enjoy’s Glory (6) muss sich von besserer Seite zeigen als bei den letzten Auftritten und gilt als Aussenseiterin.

Princess AS (3) – Geraldine SR (5) – Donatello Venus (7)

Einschätzung: 3-5-7-11-10-4-8-1-2-9-6


5.Rennen – 2140 Meter (Autostart) – Startzeit: 19:00

A Chocolate Dream (3)
konnte bei den letzten beiden Zuchtrennen auf Grund ungünstiger Ausgangslage nicht in die Entscheidung gelangen, sollte in dieser Prüfung aber ihren fünften Jahreszähler holen. Als schärfster Herausforderer ist der zuletzt auch in Zuchtrennen aufgebotene und gute Figur machende Cok Jet Venus (6) zu sehen, der der Stuten-Derbysiegerin das Leben durchaus schwer machen kann. Olena (1) zeigte heuer aber schon sehr starke Leistungen, könnte gegen die beiden Zuchtrennstarter jedoch das Nachsehen haben, sollte jedoch auch in dieser Prüfung wieder weit vorne landen. Ecoturbina (9) hat es aus der zweiten Reihe gegen das genannte Trio nicht einfach, kann bei defensivem Vortrag und fehlerfreier Vorstellung aber vielleicht um ein Platzgeld kämpfen. Herzelot L (4) befindet sich derzeit sehr gut in Schuss und ist um ein Platzgeld bei optimalen Bedingungen auch nicht ganz aus der Chance. Odessas Boy (7) verfügt über einen sehr schnellen Antritt, hat jedoch innerhalb auch sehr gute Starter gegen sich womit er auf ein wenig Rennglück hoffen muss um ein besseres Geld mitzunehmen. Algiers Angel (10) zeigte heuer schon sehr starke Leistungen, ist aus der zweiten Reihe aber auf ein ganz optimales Rennen angewiesen um eine entscheidende Rolle spielen zu können. Waikiki Venus (5) muss sich von deutlich besserer Seite als zuletzt zeigen um im Spitzenfeld landen zu können. Lendava (8) konnte in Ebreichsdorf schon länger nicht überzeugen und gilt gemeinsam mit der zuletzt etwas farblosen Aura Olympic (2) als krasse Aussenseiterin.

A Chocolate Dream (3) – Cok Jet Venus (6) – Olena (1)

Einschätzung: 3-6-1-9-4-7-10-5-8-2


6.Rennen – 2140 Meter (Autostart) – Startzeit: 19:30

Sherlock (8)
zeigt sich derzeit in überragender Form und wird in dieser auch in dieser Prüfung nur schwer zu schlagen sein. Fergie Venus (6) kann ähnlich wie am 24.09. im Speed zu einem guten Platzgeld gelangen. Royal Jet (7) ist sehr vom Rennverlauf abhängig, kann bei zügiger Fahrt im Speed jedoch wie schon öfters heuer ein Platzgeld holen. Uschi Venus (9) kann diesmal aus der ersten Reihe vielleicht wieder besser in Erscheinung treten als bei den letzten zwei Auftritten und ist daher für einen Top-3 Platz nicht auszuschliessen. Gridoron Venus (10) hatte zuletzt nicht ihren besten Tag, zeigte heuer in ähnlicher Garnitur schon gute Leistungen mit Platzgeldern womit sie hier sicherlich auch ein gutes Geld holen kann. Evolution (5) befindet sich gut in Schuss, wird gegen die hier doch stärkere Konkurrenz als zuletzt in Wels alles sehr passend benötigen um abermals ganz vorne mit dabei zu sein. Grace Attack Venus (1) scheiterte stets an ihrer Fehlerhaftigkeit, verfügt aber über enormes Laufvermögen um glattlaufend zu überraschen. Jamaica Mo (2) kann ihren guten Antritt nutzen um sich eine günstige Ausgangslage zu verschaffen, jedoch wird vermutlich nicht mehr als eine kleine Prämie wie zuletzt möglich sein. Sweet Venus (11) kommt nach über einjähriger Rennpause erstmals wieder an den Ablauf und wird dieses Rennen mit Sicherheit noch benötigen. Ardo Goal (4) zeigte sich bei den letzten Starts sehr unterschiedlich, muss aber jedenfalls wieder besser agieren als zuletzt um Chancen zu besitzen. Bond Venus (3) gefiel beim dritten Platz zuletzt sehr gut, muss diese Leistung aber erst bestätigen waren doch die Starts davor in ähnlicher Gesellschaft nicht ganz so überzeugend.

Sherlock (8) – Fergie Venus (6) – Royal Jet (7)

Einschätzung: 8-6-7-9-10-5-1-2-11-4-3


7.Rennen – 2140 Meter (Bänderstart) – Startzeit: 20:00

Pferde 1-3: 2140 Meter; Pferde 4-10: 2160 Meter

Stravinskij Bigi (5)
läuft eine sehr starke Saison und ist trotz der Zulage für den Sieg gut. Margaux (3) geht mit guter Ausgangslage ins Rennen und kann fehlerfrei diese für seinen vierten Jahreserfolg nutzen. Vito Venus (1) hat sich in feine Form gelaufen und sollte bei passendem Rennverlauf abermals unter den ersten Drei zu finden sein. Just like Heaven (10) holte in Wels nun zwei Siege en suite und ist trotz der Zulage auch hier wieder für einen Top-3 Platz gut. Rolando Venus (6) benötigt ein sehr passendes Rennen um gegen die hier starke Konkurrenz wie in den letzten Rennen ganz vorne mitzumischen. Shainox (9) hat hier eine schwere Prüfung vor sich, konnte heuer aber schon im Vorlauf zur Badener Amateurfahrer-Meisterschaft einige der Bandgefährten hinter sich lassen womit er durchaus zumindest für ein kleineres Geld in Frage kommt. Mentor Venus (8) hielt sich mit Rang fünf gegen deutlich stärkere Konkurrenz als davor sehr passabel und kann sicherlich auch in dieser Prüfung eine kleinere Prämie anvisieren. Bara Diary (7) benötigt alles optimal um mit Zulage weiter vorne mitlaufen zu können. Amicellina (4) ist heuer sehr fehlerhaft unterwegs und muss daher erst glatt über den Kurs finden. Eliot Venus (2) konnte bei den letzten Auftritten zwar das eine oder andere Mal ein kleines Geld mitnehmen, trifft in dieser Prüfung aber wohl auf zu starke Konkurrenz.

Stravinskij Bigi (5) – Margaux (3) – Vito Venus (1)

Einschätzung: 5-3-1-10-6-9-8-7-4-2


8.Rennen – 2140 Meter (Autostart) – Startzeit: 20:30

Juwel Venus (5)
verkaufte sich als Dritter im Flieger-Derby recht ordentlich, ist er doch eher auf längeren Distanzen unterwegs, womit ihm bei zügiger Fahrt in höherer Gewinnklasse durchaus gleich ein Sieg zuzutrauen ist. Tipsport Boy (6) läuft weiterhin in sehr starker Verfassung und kommt seinerseits ebenfalls für einen vollen Erfolg in Betracht. Tripp Venus (8) siegte zuletzt mit einer überragender Speedleistung und ist bei Bestätigung dieser starken Vorstellung für die Favoriten nicht ungefährlich. Mister Big Yankee (10) konnte beim Ehrenplatz hinter Tripp Venus deutlich besser gefallen als beim vierten Rang hier in Ebreichsdorf vor knapp drei Wochen und sollte mit Aussichten auf ein abermaliges Platzgeld ins Rennen gehen. Dexter (2) verfügt über sehr schnelle Gänge und kann sich bei fehlerfreiem Rennen durchaus in den Top-3 wiederfinden. Fast Moi (9) zeigte sich bei den letzten Auftritten wieder deutlich besser in Schuss, muss mit der ungünstigen Startnummer jedoch auf ideale Bedingungen hoffen um auch diesmal wieder ganz vorne mitzumischen. Juliano Mo (1) befindet sich weiterhin in guter Form, tritt hier aber doch gegen eine Vielzahl an sehr starken Konkurrenten an womit er wohl nur um ein kleineres Geld kämpfen kann. Mister Magic (3) zeigte sich bei seinen letzten Auftritten stets im Vordertreffen, benötigt in dieser Gesellschaft aber mehr als optimal um ganz vorne landen zu können. Successful (7) konnte bei seinen letzten Starts kleinere Gelder holen, muss sich aber wohl steigern um auch diesmal wieder eine Prämie abzubekommen. Robinia Diamant (4) ist auf Grund ihres Formenbildes nur krasse Aussenseiterin.

Juwel Venus (5) – Tipsport Boy (6) – Tripp Venus (8)

Einschätzung: 5-6-8-10-2-9-1-3-7-4


9.Rennen – 2660 Meter (Bänderstart) – Startzeit: 21:00

Pferd 1: 2660 Meter; Pferde 2-5: 2680 Meter; Pferde 6-9: 2700 Meter, Pferd 10: 2720 Meter

Caruso Gabinlea (6)
konnte im Probelauf einen sehr starken Eindruck hinterlassen und kann somit gleich beim Österreich-Debüt siegreich bleiben. Boccaccio (10) konnte in der Vorsaison die Hälfte seiner Lebensgewinnsumme erlaufen und einen seiner fünf Siege in Vincennes erzielen. Trotz der hohen Zulage zählt er somit klarerweise ebenfalls als heißer Sieganwärter. Vrai Lord (8) zeigt sich sehr gut in Schuss und konnte auch mit Rang drei zu Jagaro Mo und Raphael Venus gefallen, sodass er durchaus auch in dieser „Tour-Prüfung“ unter den ersten Drei landen kann. Alpha Pan (5) trifft es mit den genannten Pferden deutlich schwerer an als bei seinen letzten Starts, läuft jedoch sehr beständig um besseres Gelder was auch in diesem Bewerb gelingen sollte. Tonight Cem (9) war zuletzt in Tschechien immer wieder platziert und kann auch in dieser Prüfung ein gutes Geld sehen. Valerio Jet (7) muss sicherlich ein wenig mehr zeigen als bei seinen letzten Auftritten um gegen die hier doch sehr starke Konkurrenz mithalten zu können. Bonheur du Vivier (1) hat ein wenig die Form verloren, steht vorne weg allerdings sehr günstig im Bewerb womit er durchaus wieder ein wenig weiter vorne angetroffen werden kann. Vinicio (2) siegte heuer zwei Mal üer die Sprintstrecke, wird diesmal über die Steherdistanz aber wohl keine Rolle spielen können. Ulysse de Corbery (3) hat es in dieser Prüfung wie auch Blackwell (4) wohl zu schwer.

Caruso Gabinlea (6) – Boccaccio (10) – Vrai Lord (8)

Einschätzung: 6-10-8-5-9-7-1-2-3-4


10.Rennen – 2140 Meter (Autostart) – Startzeit: 21:30

Muscle Boy As (7)
hatte in der Breeders Crown einen sehr schlechten Rennverlauf, sollte in dieser Prüfung aber das zu schlagende Pferd sein. Palema Photo (6) kann seinen starken Antritt nutzen um ein günstiges Rennen an der Innenkante vorzufinden und den Ausrutscher von zuletzt in Straubing zu korrigieren. Born Alone (4) hatte nach der kurzen Pause ein zu aufwendiges Rennen in zweiter Spur ohne Führpferd, sollte bei passenderem Rennverlauf aber wieder im Kampf um einen Top-3 Platz zu finden sein. Special (1) verkaufte sich beim Ehrenrang mit dem Rennen in zweiter Spur ohne Führpferd sehr gut, sodass er auch in der höheren Gewinnklasse bei Bestätigung dieser Leistung eine gute Rolle spielen sollte. Sherie (2) hat es wie bei ihren letzten Starts nicht leicht, sollte bei günstigen Bedingungen aber um ein Platzgeld kämpfen. Global Player (5) hat eine schwere Aufgabe vor sich, ist für ein kleines Geld aber nicht komplett unmöglich. No Gelt Face (3) und New Generation (8) müssen sich gegenüber der letzten Darbietungen deutlich steigern um gegen die sehr starke Gegnerschaft bestehen zu können.

Muscle Boy As (7) – Palema Photo (6) – Born Alone (4)

Einschätzung: 7-6-4-1-2-5-3-8