• Header11.jpg
  • Header8.jpg
  • Header9.jpg
  • Header2.jpg
  • Header5.jpg
  • Header6.jpg
  • 120409-323.JPG
  • Header3.jpg
  • Header10.jpg
  • Racino Ebreichsdorf.jpg
  • Racino Front.jpg
  • Header1.jpg
  • Header4.jpg
  • Header7.jpg
  • Racino Haupteingang.jpg

Infos & Beiträge

Beitragsübersicht

Prix Ecurie Venus

Gutklassiger Trabrennsport wurde den Besuchern am Sonntag im Racino geboten. Im höchstdotierten Rennen des Abends dem Prix Ecurie Venus matchten sich Sherie mit Hubert Brandstätter jun. und der wieder erstarkte Muscle Boy As um den Sieg, den sich beide schlussendlich in schnellen 15,0 teilten. Rekordchampion Gerhard Mayr gelangen insgesamt drei Fahrersiege an diesem Abend und er verkürzte seinen Rückstand in der Meisterschaft auf 7 Zähler. Im Gold Cup der Amateure nutzte Staatsmeister Thomas Royer seine Ausgangslage und siegte mit seinem Stravinskij Bigi leicht vor den Bandgefährten Eagle’s Flight und Feel the Wind. Foto: Risavy Pferderennfoto.at

Mit einem PMU-Renntag am späten Sonntag-Nachmittag, 15. Oktober 2017, geht's im Ebreichsdorfer Sandoval weiter. Folgend finden Sie die Aktivenberfragung für diese Veranstaltung. Nicht vergessen: Super 6 Wette Jackpot 10.959 Euro (brutto) in den Rennen 4 bis 9!

Pressetipps RACINO 1510 2017

Anbei die Tipps der Pressevertreter für den kommenden Sonntag Renntag:

Titelseite AROC Aktuell 8 2017

Die Rennzeitung AROC Aktuell für den kommenden Sonntag - Sponsoren Renntag mit 7 PMU Premium Races ist online!

Aquila 2

Aquila Venus

Der Zillertaler überraschte „Freund und Feind“ im AROC Derby der 3 Jährigen und siegte mit Stall Kottingbrunns Aquila Venus in 1, 17,1 vor Freeman Venus und Ecoturbina. Zur Einleitung des Renntags führte er den favorisierten El Niro Mo zu seinem 6. Jahreserfolg, ein weiterer Treffer gelang ihm mit Tripp Venus. Hausherr Hubert Brandstätter jun. konterte mit 2 Tageserfolgen, er führte Stall Amandas Ausnahmepferde, Raphael Venus (10. Jahressieg) und Sherie (5. Jahreserfolg) zu sicheren Start – Ziel Triumphen. Durch den Sensationserfolg von Aquila Venus wurde die Super 6 Wette nicht getroffen, am nächsten Renntag, Sonntag 15. Oktober ergibt sich ein Jackpot von € 10.959,80 Euro (brutto), daneben wartet auch ein Dreierwette Jackpot in der Höhe von € 1.101,- (brutto). Foto: Risavy

Folgend finden Sie die Aktivenberfragung für den Renntag der Österreichischen Lotterien, am 1. Oktober 2017 mit dem AROC Derby der 3jährigen 2017. Viel Spaß beim Ansehen und den Aktiven vielen Dank fürs Mitmachen.

TIPP-LIGA
STAND nach dem 8. Renntag
1. traberdatenbank.at 34 Sieger
2. AROC Aktuell 33 Sieger
  Krieau Aktuell 33 Sieger
4. Kronen Zeitung 31 Sieger
5. German Tote 30 Sieger
6. APA 28 Sieger
  Der Standard 28 Sieger
  Salzburger Nachrichten 28 Sieger
9. NÖN 26 Sieger
10. Die Presse 25 Sieger
11. krieau.at 25 Sieger
12. Radio Wien 24 Sieger
13. Sportmagazin 23 Sieger
14. trotto.de 21 Sieger

AROC Derby 2017

Renntag der Österreichischen Lotterien - Rennbeginn 13:30 Uhr - Eintritt frei!

Toll besetztes AROC Derby der 3-Jährigen um 20.000 Euro mit allen Jahrgangsstars!

I Love You Darling oder abermals Freedom Venus? Diese Frage stellt sich vor dem AROC Derby der 3-Jährigen. Wurde die Stute im Badener Zucht-Preis bereits am Start unsanft aus dem Rennen bugsiert, feierte Freeman Venus einen ungefährdeten Erfolg, den zweiten großen nach jenem im Bürger-Gedenkrennen, in der er die Stute auf der Fliegerdistanz hinter sich ließ. Die Karten sind neu gemischt und I Love You Darling (Gregor Krenmayr) hat mit Startnummer 3 eine deutlich bessere Ausgangsposition als Freeman Venus (Franz Konlechner) mit der Nummer 9.

Hinter den „Großen Zwei“ des Jahrganges 2014 kann vielleicht die „Italien Fraktion“ überraschen. In Baden kam Juwel Venus (Erich Kubes) am dritten Platz ein und sollte weiter gefördert sein, auch von seiner Trainingsgefährtin Princess AS (Ari Kaarlenkaski) hört man ausgezeichnete Trainingsberichte, dies gilt übrigens auch für Ecoturbina (Wolfgang Rurh). Dahinter sehen wir vor allem Aquila Venus (Christoph Fischer) sowie einen glatt trabenden Fredy Venus (Hubert Brandstätter jun.), vielleicht präsentiert sich auch Kiwi’s Rascal (Gerhard Mayr) etwas gesteigert. Credit Venus (Dominik Holterman) zeigte als Dritter im Zucht-Preis heuer erst einmal sein wahres Können, sollte aber vor Truman Venus (Thomas Pribil), Lanzelot L (Matthias Walcher), dem zuletzt in Prag siegreichen Kurt Cobain (Karl Höbart) sowie Revento J (Dieter Marz) einlangen.

Im Rahmen:

Einleitend wird Seriensieger El Niro Mo versuchen, den sechsten Sieg in Serie einzufahren.

Gar zum zehnten Jahressieg sollte es für Raphael Venus im 2. Rennen langen.

Es folgt der Amateur-Retourkampf Schweden-Österreich, die hiesigen Amateure wollen den Sieg aus Schweden verteidigen.

Sherie sollte im 10. Rennen zu Saisonsieg Nr. 5 gelangen, Orange Venus und Meilo Mo werden sich aber nicht kampflos geschlagen geben.

Am Wettmarkt:

Super 6 Wette Jackpot € 6.004,- (brutto) ab dem 4. Rennen (Startzeit 14:50 Uhr)

Dreierwette-Jackpot 8. Rennen (AROC Derby der 3 Jährigen) € 1.274 Euro (brutto) - Startzeit (16:30 Uhr)

 

Black Canyon

Als knapper Totofavorit in das 149. Österreichische Galopper-Derby gestartet, konnte Black Canyon unter Jockey Petr Foret diesmal seiner Einschätzung gerecht werden und sich den, in seiner Heimat verpassten , Titel des Derbysiegers holen. Ideal von Jockey Petr Foret vorgetragen hatte der für den tschechischen Stall Stall DS Pegas laufende Hengst in der Einlaufgeraden nur mehr den Angriff von Norlisk abzuwehren. Jockey Miladin Stanarevic versuchte alles um einen österreichischen Sieg zu fixieren, doch erreichte er den Führenden um eine Halslänge nicht mehr. Der dritte Platz ging an den lange das Feld anführenden Dawn Ruler für Trainer Michael Figge. Der Trainer des Derbysiegers Töröck Dalibor war natürlich beim Siegerinterview überglücklich und sieht als Zukunftspläne seines Schützlings Starts im Pferdemekka Frankreich vor.

In der Breeders Crown der Traber gab es einen überraschenden Ausgang. Nicht Derbytriumphator Wotan Casei hatte das beste Ende für sich, sondern der von Trainer Gregor Krenmayr am Punkt vorgetragene Dreamboy AS. Hatte der Stall A+S 2003 Insasse schon im Derbyversuchsrennen die Oberhand behalten, musste er danach teils unglückliche Niederlagen gegen die Jahrgangskonkurrenz einstecken. An diesem ersten September Sonntag war der Platz an der Sonne für ihn reserviert. Wotan Casei gefiel auch in der Niederlage, lief er doch das gesamte Rennen durch die zweite Spur ohne Windschatten, am Ende musste er auch noch Assuan (Christoph Fischer) um den Ehrenplatz ziehen lassen.

Bei zunächst unwirtlichen äußeren Verhältnissen hatte der Wettergott dann doch noch ein Einsehen und die Veranstaltung konnte „fast“ trocken und mit regem Publikumsinteresse über die Bühne gebracht werden. Für den Stall Amanda und Trainer Sascha Fischer gab es einen dreifach Erfolg durch Sherie, Algier B und Lady Grace Venus. Champion Hubert Brandstätter jun. scorte zweimal und übernahm die Führung in der Berufsfahrermeisterschaft vor Gerhard Mayr und Christoph Fischer.

Für unseren nächsten RENNTAG RACINO Sonntag 3. S eptember 2017:

Der Nennungsschluss für die Galopprennen Nr. 5, 6 und 7 wurde bis morgen Dienstag 22. August 10:00 Uhr  verlängert.

Entries extended for the races  5, 6  and   7 till tomorrow Thuesday 22 august 10.00  a.m.!

Nr.  5     Altersgewichtsrennen. Für 3-jährige und ältere Pferde.  >>> derzeit 4 Nennungen (4 entries)

               Dotation     € 4.000 (€ 2.000, € 950, € 500, € 350, € 200)

               Prämien     In diesem Rennen wird eine AROC-Prämie für die beiden bestplatzierten Pferde auf einer

                                         österreichischen Trainingsliste in der Höhe von € 300 bzw. € 100 ausgeschüttet.

               Distanz      1200 m [TURF]

               Gewicht      3j.: 57 kg, Ältere: 60 kg

                                         Für den Sieg eines Rennens (seit dem 1.1.2017): + 2 kg

                               Für  mehrere Siege (seit dem 1.1.2017): +4 kg

                                        

               Gebühren   € 50 / € 90

Nr. 6     Handikap IV. Für 3-jährige und ältere Pferde.    >>>>> derzeit 5 Nennungen (5 entries)

               Dotation     € 2.800 (€ 1.400, € 645, € 420, € 195, € 140)

               Distanz      1650 m [TURF]

               Gewicht      GAG: 3j.: -1 kg, Ältere: +3 kg

               Gebühren   € 38 / € 60

Nr. 7     Maidenrennen und für Pferde mit max. 1 Sieg  Für 3-jährige und ältere Pferde.  >>>>> derzeit 5 Nennungen (5 entries)

                   Dotation     € 3.500 (€ 1.750, € 800, € 525, € 250, € 175)

               Prämien     In diesem Rennen wird eine AROC-Prämie für die beiden bestplatzierten Pferde auf einer

                                         österreichischen Trainingsliste in der Höhe von € 300 bzw. € 100 ausgeschüttet.

               Distanz      1800 m [TURF]

               Gewicht      3j.: 56 kg, Ältere: 60 kg

                                         Für den Sieg+ 2 kg

                   Sieger eines Rennens mit einem Siegpreisgeld von mehr als €  2.000  sind nicht startberechtigt.

               Gebühren   € 48 / € 75

>>>Ausschreibung Galopprennen<<<

Die Starterangabe für das Austrian Derby (Nr.4) und die Galopprennen Nr.5, 6 und 7 erfolgt am Donnertstag 24. August 10.00 Uhr!

Tippwettbewerb der Presse
für das Rennjahr 2017 Racino Ebreichsdorf
       
TIPP-LIGA
STAND nach dem 6. Renntag
1. Krieau Aktuell 25 Sieger
  traberdatenbank.at 25 Sieger
3. AROC Aktuell 24 Sieger
4. German Tote 23 Sieger
  Kronen Zeitung 23 Sieger
6. Der Standard 22 Sieger
  Salzburger Nachrichten 22 Sieger
8. APA 21 Sieger
  NÖN 21 Sieger
10. Die Presse 18 Sieger
  Radio Wien 18 Sieger
  trotto.de 18 Sieger
13. krieau.at 17 Sieger
14. Sportmagazin 15 Sieger

Am Montag dem 14. August ist das AROC Rennsekreatriat geschlossen!